AMTZELL — Am Samstag gegen 20.45 Uhr befuhr ein landwirt­schaft­li­ches Gespann die B 32 bei Amtzell in Ri. Wangen. Hinter dem etwas langsa­mer fahren­den Gespann bilde­te sich eine Fahrzeug­ko­lon­ne von ca. 10 Fahrzeu­gen. Auf dem geraden Teilstück in Höhe des Argen­hof begann die am Schluss fahren­de 20-jähri­ge VW-Fahre­rin die gesam­te Kolon­ne zu überho­len. Noch bevor sie den Überhol­vor­gang abschlie­ßen konnte, kam ihr aus Richtung Wangen ein Klein­bus entge­gen. Dieser leite­te eine Vollbrem­sung ein um einen Frontal­zu­sam­men­stoß zu verhin­dern. Die 20jährige brems­te ebenfalls voll ab und versuch­te wieder rechts hinter das landwirt­schaft­li­che Gespann einzu­sche­ren. Dabei prall­te sie auf das hinte­re linke Rad des Anhän­gers. Hierbei wurden die Fahre­rin und ihre Beifah­re­rin leicht verletzt. Am Fahrzeug der Verur­sa­che­rin entstand ein Schaden von ca. 25.000 Euro; an dem landwirt­schaft­li­chen Anhän­ger von ca. 20.000 Euro. Gegen die Verur­sa­che­rin wird wegen Straßen­ver­kehrs­ge­fähr­dung ermit­telt. Von Seiten der Staats­an­walt­schaft Ravens­burg wurde die Beschlag­nah­me des Führer­scheins angeord­net.