BAD WALDSEE — Tabea Wieland vom Ruder­ver­ein Waldsee nahm am vergan­ge­nen Wochen­en­de bei den „World Rowing — Virtu­al Indoor Champions­hips 2022“ teil. In ihrer Alters­klas­se U23 Frauen Leicht­ge­wicht gewann die 18-jähri­ge Waldseerin die Bronze­me­dail­le über die 500m Distanz.

Aufgrund der Corona-Pande­mie konnten die Ruder­ergo­me­ter-Weltmeis­ter­schaf­ten nicht wie geplant in Hamburg ausge­tra­gen werden und wurden deswe­gen virtu­ell an den heimi­schen Trainings­or­ten ausge­fah­ren. Teilge­nom­men haben Ergome­ter­ru­de­rIn­nen zwischen 18 und 99 Jahren aus 66 Natio­nen, die sich über die Strecken­län­gen 500m und 2000m gemes­sen haben. 

Um an den Final­ren­nen teilneh­men zu dürfen mussten sich alle Teilneh­me­rIn­nen bis Anfang Febru­ar quali­fi­zie­ren. Dafür wurde die Strecke auf dem Ruder­ergo­me­ter gefah­ren und das erreich­te Ergeb­nis mit einer Video­auf­nah­me bestä­tigt. Die Zeiten wurden von einem inter­na­tio­na­len Komit­te geprüft und eine Einla­dung zum Finale versen­det. Tabea quali­fi­zier­te sich mit der 4. schnells­ten Zeit und die Aussich­ten auf das Finale waren sehr gut.

Eine Woche vor dem Finale fand ein techni­sches Check-up ab statt, denn die finalen Rennen fanden live statt. Je nach Konti­nent starte­ten die Teilneh­me­rIn­nen morgens, mittags oder abends. Das Finale von Tabea startet zur Mittagszeit. 

Die Nervo­si­tät war groß. Wird die Technik funktio­nie­ren? Wie sind die Gegne­rin­nen einzu­schät­zen? Eine Gruppe von Familie und Freun­de versam­mel­te sich um Tabea, um sie zu motivie­ren und anzufeuern.

Ready – Atten­ti­on — Row – der Start glück­te Tabea Wieland sehr gut und nach 100m konnte sie sich im vorde­ren Mittel­feld festset­zen. In einem beherz­ten Rennen kämpf­te sie sich im Laufe des Rennens immer weiter nach vorne und konnte sich im Schluss­spurt gegen die Gegne­rin­nen aus Dänemark und Polen durch­set­zen und sich die Bronze-Medail­le errudern.
Wir gratu­lie­ren Tabea herzlich zu diesem sensa­tio­nel­len Erfolg und freuen uns auf viele weite­re erfolg­rei­che Rennen in dieser Saison.