BAD WALDSEE — 16 Teilnehmer*innen des Integra­ti­ons­kur­ses an der VHS Bad Waldsee legten Mitte Dezem­ber die Sprach­prü­fung auf dem Niveau A2 ab, die Hälfte von ihnen mit den Prädi­ka­ten gut und sehr gut. In 400 Unter­richts­stun­den wurden sie von den beiden erfah­re­nen Lehrkräf­ten Astrid Kleiner und Siegfried König darauf vorbe­rei­tet. „Ich bin sehr erleich­tert, dass der Kurs bis dato ohne Corona-Unter­bre­chung statt­fin­den konnte und wünsche mir das auch für die restli­che Kurszeit,“ so Siegfried König. In weite­ren 200 Unter­richts­ein­hei­ten geht es nun weiter zur B1-Prüfung.

Ein neuer Integra­ti­ons­kurs für Anfänger*innen beginnt am 14. Febru­ar. Hierfür gibt es noch einige wenige freie Plätze. Unter­richts­zei­ten sind jeweils Montag bis Freitag von 8.45 bis 12.00 Uhr.

Deutsch­kur­se in kleine­rem Umfang gibt es ab 9. März, immer mittwochs von 18.00 bis 19.30 Uhr auf den Niveau­stu­fen A1/A2 und A2/B1. Hierfür sind noch zahlrei­che Plätze frei. 

Zudem führt die VHS Bad Waldsee als einzi­ger Sprach­kurs­trä­ger im ganzen Landkreis einen BAMF-geför­der­ten Erstori­en­tie­rungs­kurs durch. Dabei handelt es sich um einen reinen Frauen­kurs mit Kinder­be­treu­ung. Zehn Frauen mit Flucht­hin­ter­grund werden von der langjäh­ri­gen Deutsch­do­zen­tin Waltraud Ritter-Sturies unter­rich­tet, während ihre Klein­kin­der im Neben­raum betreut werden. Inhalt­lich geht es haupt­säch­lich um Themen wie Kita und Schule, Besuch beim Kinder­arzt oder Einkauf. Die Nachfra­ge nach diesem Kursfor­mat ist groß, freie Plätze gibt es derzeit leider nicht.

Für weite­re Infos rund um das Thema Sprache und Integra­ti­on kontak­tie­ren Sie bitte Eva Ehrmann, Koordi­na­to­rin für Sprachen und Integra­ti­on an der VHS Bad Waldsee, erreich­bar unter e.ehrmann@bad-waldsee.de oder 07524/49941.