RAVENSBURG — Bei der digita­len Premie­re der Bildungs­mes­se Ravens­burg stellen die Auszu­bil­den­den der Techni­schen Werke Schus­sen­tal (TWS) noch bis 31. Januar ihre Ausbil­dungs­be­ru­fe persön­lich vor. Mit dem neuen Format geht der regio­na­le Energie­ver­sor­ger aller­dings noch einen Schritt weiter: Mit einem innova­ti­ven Konzept und moderns­ter Techno­lo­gie schafft das Unter­neh­men gemein­sam mit seinen Auszu­bil­den­den eine dauer­haf­te Platt­form auf der eigenen Websei­te – denn schließ­lich sind die Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber ohnehin online unterwegs.

„In unserem virtu­el­len Raum bewegen sich die „Messe­be­su­cher“ wie in einem Compu­ter­spiel“, infor­miert Micha­el Schweit­zer, Perso­nal­lei­ter der TWS. „Die Inhal­te und vor allem die Videos — vom Drehbuch bis zum Filme drehen — erstell­ten unsere Azubis in eigener Regie“, berich­tet er stolz. Dabei haben sich die Auszu­bil­den­den einiges ein-fallen lassen: So kann beispiels­wei­se über eine 360 Grad-Ansicht das Innen-leben der Technik­fahr­zeu­ge besich­tigt werden. „Wir möchten die Platt­form künftig auf unserer eigenen Websei­te noch weiter ausbau­en“, erklärt Micha­el Schweit­zer. Bereits jetzt hat die TWS im Rahmen der virtu­el­len Bildungs-messe viele Infor­ma­tio­nen zu den Ausbil­dungs­be­ru­fen, zum Unter­neh­men, aber auch zum Bewer­bungs­pro­zess neu aufbereitet.

Mit dem Ravens­bur­ger Unter­neh­men RaumZeit hat die TWS einen regio­na-len Partner gefun­den, der das Unter­neh­men vor allem in der VR-Anwen­dung unter­stützt. Mit Virtu­al Reali­ty werden unbegrenzt Räume geschaf­fen, in de-nen Menschen, Infor­ma­tio­nen und Produk­te zusam­men­kom­men – egal ob mit VR-Brille, dem Desktop-PC, Tablet oder Smart­pho­ne. Spannung ist also auf dem virtu­el­len Messe­stand der TWS garantiert.

Hier geht es zur digita­len Bildungs­mes­se: www.bildungsmesse-rv.de