BAD WALDSEE — Nach den letzten Spielen im Jahr 2022 kann der FV Bad Waldsee auf ein in großen Teilen erfolg­rei­ches Jahr 2022 zurück­bli­cken. Inner­halb von drei Jahren hat sich der Verein aus einer schwie­ri­gen Situa­ti­on heraus­ge­ar­bei­tet und steuert auf einem erfolgs­ver­spre­chen­den Kurs. 

Diesen Kurs haben die Mitglie­der und Verant­wort­li­chen im 101. Vereins­jahr im Juni 2020 einge­schla­gen. Das Vorstands­team um Wolfgang Achber­ger (Finan­zen), Jürg Senger (Sport) und Regina Cengel (seit 2021 Wälle Schranz für die Vereins­an­la­gen) hat für den Verein eine neue Strate­gie und Perspek­ti­ve erarbei­tet, die konse­quent verfolgt wurde.

Vorstand Wolfgang Achber­ger: „Uns ist in den letzten beiden Jahren gelun­gen, das Vorstands­team kompe­tent und verläss­lich aufzu­bau­en. Das Ehren­amt fordert Begeis­te­rung für die Sache und persön­li­chen Einsatz. Wir freuen uns über alle, die an einer Mitar­beit in den einzel­nen Ressorts inter­es­siert sind – es gibt weiter­hin viel zu tun, um unseren Jugend­li­chen und Aktiven möglichst optima­le Bedin­gun­gen für das Fußball­spie­len zu bieten“.

Die Jugend­ar­beit – seit Jahren konstant erfolg­reich – steht weiter­hin im Fokus des Vereins. Nur durch die breite und umfas­sen­de Jugend­aus­bil­dung und Förde­rung kann der Verein künftig bestehen. Die bewähr­te Koope­ra­ti­on mit dem SV Reute in den älteren Jahrgän­gen zeigt, dass hier in beiden Verei­nen optima­le Rahmen­be­din­gun­gen für eine erfolg­rei­che Ausbil­dung der Spieler:innen erfol­gen kann. Gerade in der Zeit nach den Pande­m