LEUTKIRCH — Im Rahmen einer Einwoh­ner­ver­samm­lung infor­miert die Stadt Leutkirch am Montag, 11. Oktober 2021, um 18:00 Uhr in der Leutkir­cher Festhal­le über die aktuel­len Planun­gen von Windener­gie­an­la­gen im Unteren Stadt­wald – eine Anmel­dung ist erforderlich. 

Die EnBW plant vier Anlagen im unteren Stadt­wald auf Flächen der Stadt Leutkirch

und des Landes Baden-Württem­berg (Staats­forst). Bei dieser Veran­stal­tung werden die Planun­gen vorge­stellt und die wichtigs­ten Fragen rund um das Vorha­ben erörtert.

Der Energie­dia­log hat bereits mit einer Begehung des Planungs­ge­län­des und einer Besich­ti­gung des Windparks in Bad Saulgau gestar­tet. Teilge­nom­men haben Stadt­rä­te, der Ortschafts­rat Wuchzen­ho­fen und Bürger aus Wuchzen­ho­fen. Der Gemein­de­rat Leutkirch wird nach der Einwoh­ner­ver­samm­lung über die Verpach­tung städti­scher Flächen beraten.

Beim Energie­dia­log in Leutkirch wird die Stadt unter­stützt durch das Forum Energie­dia­log Baden-Württemberg.

Einge­la­den sind ausschließ­lich Einwoh­ner der Großen Kreis­stadt Leutkirch im Allgäu. Die Teilneh­mer­zahl ist coronabe­dingt begrenzt und eine Teilnah­me nur nach vorhe­ri­ger Anmel­dung möglich. Voraus­set­zung für die Teilnah­me ist ein Nachweis über einen aktuel­len negati­ven Corona­test, Impfschutz oder eine Genesung (3G). In der Festhal­le herrscht Maskenpflicht. 

Anmel­dung unbedingt erforderlich
Es wird um eine schrift­li­che Anmel­dung vorab gebeten per E‑Mail an:
planung@leutkirch.de oder telefo­nisch unter der 07561 — 87 / 315. 

Anmel­dun­gen ohne Anschrift und Telefon­num­mer können nicht berück­sich­tigt werden. Die Daten werden nicht gespei­chert und nur im Falle der Infek­ti­ons­nach­ver­fol­gung genutzt. Bitte nennen Sie in ihrer Anmel­dung auch schon, ob Sie geimpft, getes­tet oder genesen sind.

Bei Fragen melden Sie sich gerne bei Jakob Lenz, j.lenz@energiedialog-bw.de,
06151 27510 08.

Ablauf
• Begrü­ßung und Einfüh­rung: Oberbür­ger­meis­ter Hans-Jörg Henle
• Windener­gie-Planun­gen im unteren Stadt­wald: Markus Krist, Projekt­lei­ter der
EnBW. Im Anschluss Verständ­nis­fra­gen aus dem Publikum

• Ergeb­nis­se der natur- und arten­schutz­fach­li­chen Unter­su­chun­gen: Dagmar
Adolph, Manage­rin Natur- und Arten­schutz der EnBW. Im Anschluss Kommen­tie­rung durch Andrea Molken­t­hin-Keßler, Projekt­lei­te­rin „Dialog­fo­rum Erneu­er­ba­re Energien und Natur­schutz“ von BUND/NABU

• Schall- und Infra­schallim­mis­sio­nen von Windener­gie­an­la­gen: Chris­ti­an Eulitz,
Akustik-Sachver­stän­di­ger, Möhler+Partner

• Geneh­mi­gung von Windener­gie­an­la­gen nach dem Bundes­im­mis­si­ons­schutz: Peter Neisecke, Leiter Bau- und Umwelt­amt, Landrats­amt Ravensburg

• Abschluss­dis­kus­si­on: Referen­ten und Exper­ten stehen bereit und beant­wor­ten Fragen aus dem Publikum

• Modera­ti­on: Jakob Lenz, Forum Energiedialog