KREIS RAVENSBURG –Von Mitte März bis Mitte Mai fanden im Ernäh­rungs­zen­trum keine Veran­stal­tun­gen statt, viele Angebo­te waren einge­schränkt, Veran­stal­tun­gen und Messen fielen aus. Deshalb hat das Team des Ernäh­rungs­zen­trums mit den selbst­stän­di­gen Ernäh­rungs­re­fe­ren­tin­nen sein Angebot angepasst.

Web-Semina­re

Unter­schied­li­che Vorträ­ge wurden online angebo­ten. So konnte zum Beispiel der Vortrag „Baby led weaning – ein guter Weg?“ der Ernäh­rungs­re­fe­ren­tin Andrea Knörle-Schiegg 6 mal mit insge­samt fast 90 Teilneh­mern statt­fin­den. „Immer der Nase nach“, „Kleiner Gemüse­gar­ten groß im Kommen“, „Foodtrends für die Mittags­pau­se“ und „Klima und Ernäh­rung“ waren weite­re Online-Angebo­te des Ernäh­rungs­zen­trums Boden­see-Oberschwa­ben, an denen insge­samt über 50 Perso­nen teilge­nom­men haben.

Am Donners­tag, den 5. Novem­ber findet der Vortrag „Mediter­ra­ne Ernäh­rung“ und am Montag, den 9. Novem­ber der Vortrag „Die geheim­nis­vol­le Kraft der Gewür­ze 2.0“ statt. Beide Web-Semina­re starten um 18 Uhr. Über die Homepage www.ernaehrung-oberschwaben.de können sich Inter­es­sier­te unter der Rubrik Veran­stal­tun­gen noch dazu anmelden.

Online-Workshops

Einen Großteil des Angebots des Ernäh­rungs­zen­trums sind Workshops. Da diese auf Grund der aktuel­len Lage nicht statt­fin­den können, wurde durch die Mitar­bei­te­rin­nen ein anderes Format erarbei­tet und so konnten am 15. und am 29. Oktober die ersten Online-Workshops mit dem Thema „Altes Brot neu aufge­bre­zelt“ stattfinden.

Die insge­samt über 20 Teilneh­me­rin­nen und Teilneh­mer bekamen recht­zei­tig die Einkaufs­lis­te zugesen­det. Mit Angaben, welche Küchen­ge­rä­te und welches Geschirr benötigt wird und welche Vorbe­rei­tun­gen zu treffen sind, konnten sich die Kochfreu­di­gen vorbe­rei­ten. Zusam­men mit den Teilneh­mern, die zu Hause die Anwei­sun­gen über den Compu­ter mitver­fol­gen konnten, hat Referen­tin Katja Sonthei­mer vom Ernäh­rungs­zen­trum Boden­see-Oberschwa­ben live in der Küche in Bad Waldsee gekocht. Nach knappen zwei Stunden stand bei allen Teilneh­mern das ferti­ge Abend­essen auf dem Tisch. So konnte jeder zu Hause zusam­men mit seinen Liebs­ten das Menü genießen.

„ Eine sehr gelun­ge­ne Veran­stal­tung, bei der ich wieder mitma­chen würde“, „Die Rezep­te waren wie immer sehr lecker“ und

„Alles in allem eine sehr gelun­ge­ne Veran­stal­tung“ waren Stimmen der Teilneh­mer, die dazu motivie­ren, dieses Format beizubehalten.

Wie Sie das Ernäh­rungs­zen­trum erreichen

Bei Fragen zum Angebot, zu den Themen Ernäh­rung, Hauswirt­schaft und Garten oder bei der Planung Ihrer Aktion sind die Mitar­bei­te­rin­nen des Ernäh­rungs­zen­trums sehr gerne behilf­lich. Telefon­zei­ten (07524/9748–6410) sind von Montag bis Freitag von 8.00 – 12.00 Uhr; Montag, Diens­tag und Mittwoch von 13.30 – 15.30 Uhr und Donners­tag von 13.30 – 17.30 Uhr. Besuchen Sie die Homepa