LEUTKIRCH — Die Erschlie­ßungs­ar­bei­ten für das neue Gewer­be­ge­biet „Am Saugar­ten“ kommt, auch dank des trocke­nen Wetters, sehr gut voran. Alle Plätze sind bereits vergeben.

Für das neue Gewer­be­ge­biet „Am Saugar­ten“ kommen die Erschlie­ßungs­ar­bei­ten planmä­ßig voran. Oberbür­ger­meis­ter Hans-Jörg Henle und Tiefbau­amts­lei­ter Robert Rühfel besuch­ten kürzlich die Baustel­le und machten sich vor Ort ein Bild über die Fortschrit­te. Die Arbei­ten, die an die Firma Josef Hebel aus Memmin­gen verge­ben wurden, sind trotz mancher Heraus­for­de­run­gen bei der Materi­al­be­schaf­fung „just in time“, wie Polier Werner Schif­fe­rer erläutert. 

Insge­samt entste­hen „Am Saugar­ten“ auf knapp 8,5 Hektar Gesamt­flä­che 13 Gewer­be­grund­stü­cke, die bereits alle an lokale und regio­na­le Unter­neh­men verge­ben wurden. Geplant ist es, die Arbei­ten im Laufe des Jahres abzuschlie­ßen. Auf einem Grund­stück des neuen Gewer­be­ge­biets wird eine neue Heizzen­tra­le entste­hen, die das Gewer­be­ge­biet und das künfti­ge Wohnbau­ge­biet „Am Ströh­ler­weg“ mit umwelt­freund­li­cher Nahwär­me versor­gen wird.

Das neue Gewer­be­ge­biet “Am Saugar­ten” liegt direkt an der Umgehungs­tra­ße Hermann-Neuner-Straße, in der Nähe zu den Autobahn­an­schlüs­sen A 96 “Leutkirch Süd” und “Leutkirch West”. Es befin­det sich gegen­über des Neubau­ge­biets “Ströh­ler­weg”, wo derzeit ebenfalls die Erschlie­ßungs­ar­bei­ten laufen.