BAD BUCHAU — Der Neubau der Adelin­dis Therme wird am 23. August in Betrieb genom­men. Damit verän­dert sich nicht nur der Zugang zur Thermen- und Sauna­land­schaft. Vielmehr werden den Gästen verschie­de­ne neue Angebo­te auf insge­samt 3.000 m² zur Verfü­gung stehen. Darun­ter befin­den sich eine einma­li­ge Dachsau­na und Pool mit Blick auf das Natur­schutz­ge­biet, vier zusätz­li­che Ruheräu­me, ein neuer Kassen- und Umklei­de­be­rei­che und ein zentral gelege­nes Bistro mit zwei Sonnen­ter­ras­sen. Die Kosten hierfür belau­fen sich auf rund 14 Millio­nen Euro.

Ab der Inbetrieb­nah­me am 23. August errei­chen alle Tages­be­su­cher die Thermen- und Sauna­land­schaft über den Neubau am Thermen­weg. Vom dorti­gen Parkplatz, an dem 200 kosten­freie Parkmög­lich­kei­ten zur Verfü­gung stehen, sind es nur wenige Meter zum neuen Kassen- und Umklei­de­be­reich. Insbe­son­de­re die bestehen­de Sauna­land­schaft wird mit verschie­de­nen Ruheräu­men im Oberge­schoss deutlich erwei­tert. Ein Highlight ist die neue Kommu­ni­ka­ti­ons­sau­na, die einen direk­ten Blick auf die weitläu­fi­ge Natur­land­schaft bis zum bekann­ten Wackel­wald ermög­licht. Außer­dem befin­det sich ein Pool im Außen­be­reich der oberen Etage. Im Erdge­schoss ist ein zentral gelege­nes Bistro integriert worden. „In der Vergan­gen­heit mussten Besucher der Sauna­land­schaft eine deutli­che Wegstre­cke in Kauf nehmen. Das ist ab sofort nicht mehr notwen­dig. Mit dem Neubau hatten wir die Möglich­keit ein neues gastro­no­mi­sches Angebot zu schaf­fen, das sowohl von der Thermen- als auch von der Sauna­land­schaft erreich­bar ist. Außer­dem kann die Bezah­lung, auch im Bistro, komplett bargeld­los erfol­gen. Das waren Wünsche vieler unserer Gäste, dem wir mit der Erwei­te­rung gerne nachge­kom­men sind“, erklärt Guido Klaiber, Geschäfts­füh­rer der Adelin­dis Therme.

Darüber hinaus wurde in den vergan­ge­nen Wochen die Moder­ni­sie­rung der Außen­pools abgeschlos­sen. Seit Anfang Mai stehen die neuen Edelstahl­be­cken den Gästen zur Verfü­gung. Dort finden die Besucher nun auch einen Strömungs­ka­nal sowie Sprudelliegen.

Mit den neuen Räumlich­kei­ten wird das Leistungs­an­ge­bot ordent­lich erwei­tert. Aus diesem Grund werden die Tarife in diesem Zuge auch angepasst; die Baustel­len­ra­bat­te entfal­len. Der Preis für die Tages­kar­te Therme wird von Montag bis Freitag um einen Euro erhöht. Die Tages­kar­te Sauna wird um drei Euro erhöht und kostet damit ab dem 23.08. von Montag bis Freitag 20,00 Euro. Neu ist ein Wochen­end­zu­schlag. Samstags, sonntags und an Feier­ta­gen wird auf die Tages­kar­ten, 4 Stunden Karte Therme sowie auf den Feier­abend­ta­rif ein Zuschlag von 1,50 Euro erhoben.

„Uns ist es wichtig, dass der Thermen­be­such we