BAD WALDSEE — Alle Schüler, Lehrer und Verwal­tungs­mit­ar­bei­ter des Bad Waldseer Gymna­si­ums wurden am heuti­gen Freitag, 18. Dezem­ber unter Quaran­tä­ne gestellt und zu Kontakt­per­so­nen der Katego­rie 1 erklärt. Die Quaran­tä­nean­ord­nung dauert bis einschließ­lich 23. Dezember. 

„Diese Maßnah­me ist aufgrund des diffu­sen Infek­ti­ons­ge­sche­hens von Schülern verschie­de­ner Jahrgangs­stu­fen sowie mehre­ren Lehrkräf­ten unumgäng­lich. Die Fälle lassen sich nicht mehr exakt zuord­nen und nachver­fol­gen­den. Deshalb haben wir uns in enger Abspra­che mit dem Gesund­heits­amt und der Schul­lei­tung zu diesem Schritt entschlos­sen und bitten um Verständ­nis“, erklärt Bürger­meis­ter Matthi­as Henne.

Die Vorge­hens­wei­se wird vom Leiter des Gymna­si­ums, Mark Overha­ge, in vollem Umfang befür­wor­tet: „Wir gehen den Weg des Ordnungs­am­tes mit und fühlen uns gut betreut. Die Quaran­tä­ne für alle Schüle­rin­nen und Schüler, für alle Lehre­rin­nen und Lehrer sowie die Mitar­bei­te­rin­nen und Mitar­bei­ter ist hart, aber unumgäng­lich, um in der Stadt und den Famili­en nicht noch mehr Anste­ckun­gen zu haben.

Kontakt­per­so­nen der Katego­rie 1 dürfen das Haus nicht mehr verlas­sen und sollten sich so gut es geht auch von der eigenen Familie distan­zie­ren. Treten Sympto­me auf, so wird auch der Rest der Familie zur Katego­rie 1 gezählt, falls Kontakt bestan­den hat.