Bad Waldsee — Bargeld­los und bequem, ohne zum Automa­ten gehen zu müssen, können die Autofah­rer die Dauer des Parkens wählen und ein digita­les Ticket anfor­dern. 15 Minuten vor Ablauf des Parkvor­gangs erhält der Nutzer eine Erinne­rungs-SMS oder Push-Nachricht und kann bei Bedarf, unter Beach­tung der Höchst­park­dau­er, den Parkvor­gang per Handy verlän­gern, ohne erneut zum Automa­ten gehen zu müssen. Wer die Smart­pho­ne-App von „EasyPark“ herun­ter­ge­la­den hat, kann den Dienst am bequems­ten nutzen, denn die App bietet viele Vortei­le wie zum Beispiel Stand­ort­an­zei­ge der aktuel­len Parkzo­ne. Die Nutzer per SMS oder Anruf finden die Anlei­tung und die Parkzo­nen­num­mer an den Parkschein­au­to­ma­ten.

Durch die Einfüh­rung des Handy­par­k­an­ge­bots in der Tiefga­ra­ge Haus am Stadt­see kann nun auf allen gebüh­ren­pflich­ti­gen Parkplät­zen im Stadt­ge­biet ein digita­ler Parkschein gelöst werden. Der einzi­ge Unter­schied ist die jewei­li­ge Parkzo­nen­num­mer. Diese steht auf den Aufkle­bern an den Automa­ten.

Das Bezah­len von Parkge­büh­ren mit dem Handy ist sehr einfach. Es gibt drei Möglich­kei­ten:

  • App: Die App von „EasyPark“ kann über den Google-Plays­to­re oder den Apple-AppSto­re kosten­los aufs Handy herun­ter­ge­la­den werden. Alter­na­tiv kann man sich über www.easypark.de nach Einga­be der Handy­num­mer eine SMS mit dem Link schi­cken lassen. In der App kann man sich ohne Regis­trie­rung über ein PayPal-Konto anmel­den und sofort parken. Ebenso ist die Zahlung per Kredit­kar­te oder Lastschrift möglich. Nach der Instal­la­ti­on kann man den Parkvor­gang mit einem Finger­tipp starten, beenden oder inner­halb der Höchst­park­dau­er verlän­gern. Für das Parken via App fällt pro Parkvor­gang eine Trans­ak­ti­ons­ge­bühr von zwölf Cent an. Trotz dieser Gebühr kann Geld einge­spart werden, da Parkvor­gän­ge bequem und jeder­zeit wieder beendet werden können, zum Beispiel wenn man einmal früher zum Fahrzeug zurück kommt. Falls gewünscht, lässt sich die aktuel­le Parkzo­ne über GPS ermit­teln (über die Ortungs­funk­ti­on des Handys).
  • SMS: Es genügt, eine SMS an die Nummer 44077 zu senden. Im Nachrich­ten­text muss stehen: Num­mer der Parkzo­ne (zum Beispiel 880325 für Tiefga­ra­ge Haus am Stadt­see oder 880301 für den Bleiche­park­platz), Autokenn­zei­chen (ohne Leerzei­chen einge­ben), gefolgt von einem Punkt und der gewünsch­ten Parkzeit in Minuten. Darauf­hin erhält man eine SMS mit der Bestä­ti­gung „Parkvor­gang gestar­tet“. Die Parkge­bühr wird automa­tisch dem Handy­ver­trag oder der Prepaid­kar­te belas­tet. Die Nummern der Parkzo­nen stehen auf den Aufkle­bern an den Parkschein­au­to­ma­ten. Beim Parken via SMS fällt eine Trans­ak­ti­ons­ge­bühr von 18 Cent an.
  • Anruf an 0221–260-1888: Die automa­ti­sche Ansage führt Schritt für Schritt zum Bezahl­vor­gang. Auch hier müssen Parkzo­nen­num­mer und Kennzei­chen einge­ge­ben werden. Nicht verges­sen: Zum Been­den des Parkvor­gangs ist ein weite­rer Anruf notwen­dig. Beim Parken via Anruf fällt eine Trans­ak­ti­ons­ge­bühr von zwölf Cent an.