Riedlin­gen (tom) — Die Gebrü­der Hubert und Thomas Deutsch haben die ProKee­per-Akade­mie ins Leben gerufen mit dem Ziel, Fußball-Torspie­ler und ‑Torwart­trai­ner konti­nu­ier­lich mit höchs­ter Quali­tät ganzheit­lich zu fördern. Wir haben mit CEO Thomas Deutsch über “ProKA” gesprochen.

Was hat Sie dazu bewogen, die ProKee­per-Akade­mie zu gründen?

Wir wissen aus eigener Erfah­rung, wie wichtig die frühzei­ti­ge Förde­rung von Talen­ten ist. Durch den Umstand, dass wir im ländli­chen Raum aufge­wach­sen sind und sehr wohl deren Vorzü­ge kennen, ist zur Förde­rung von Jugend­li­chen durch­aus ein signi­fi­kan­ter Aufwand notwen­dig — insbe­son­de­re dadurch, dass konti­nu­ier­li­che und quali­ta­tiv hochwer­ti­ge Talent­för­der­grup­pen meist nur in größe­ren Städten angebo­ten werden.

Seit wann sind Sie und Ihr Team mit “ProKA” aktiv?

Aus Dankbar­keit dem Sport, also dem Fußball gegen­über, und konkret durch die erlern­ten Fähig­kei­ten aus der Rolle eines Torwarts haben wir entschie­den, in die Region mit dieser Initia­ti­ve im Jahr 2017 hinein zu wirken. Gerne möchten wir einen Beitrag leisten, also zurück­zu­ge­ben, was wir erhal­ten haben. Viele unserer heuti­gen Kompe­ten­zen haben wir durch den Sport – im Fußball als Torspie­ler vom nieder­klas­si­gen Heimat­ver­ein bis in die Jugend-Bundes­li­ga und Aktiven-Oberli­ga bzw. Regio­nal­li­ga – erler­nen und erfah­ren dürfen.

Woran glauben Sie, einen guten Torwart erken­nen zu können?

Ein Torwart ist Kraft seiner Rolle eine tragen­de und entschei­den­de Figur im Fußball­sport. Aufgrund dessen trifft ein guter Torhü­ter die richti­gen Entschei­dun­gen und übernimmt zu jeder­zeit Verant­wor­tung. Er führt, lenkt und organi­siert die Mannschaft und steuert seine Mitspie­le