Ravens­burg — Sonntag­mor­gen kurz nach 1 Uhr kam es zu Strei­tig­kei­ten wegen einer nicht vollstän­dig bezahl­ten Rechnung. Die aus augen­schein­lich afrika­ni­schen Staats­an­ge­hö­ri­gen bestehen­de Gruppe beabsich­tig­te dennoch die Örtlich­keit zu verlas­sen.

Ein weite­res Gruppen­mit­glied stieß dazu und wollte den offenen Betrag beglei­chen als ein unver­mit­tel­ter Übergriff aus der Gruppe heraus gegen diese Person erfolg­te. Ein 23-jähri­ger griff nach den Schul­tern und gab ihm einen Kopfstoß in dessen Folge er zusätz­lich mit dem Hinter­kopf auf der Straße aufschlug. Bei der anschlie­ßen­den Festnah­me des Täters kam es zum Angriff und Belei­di­gun­gen gegen die Polizei­be­am­ten. Die Belei­di­gun­gen kamen von einem völlig Unbetei­lig­ten welcher trotz Platz­ver­weis die Örtlich­keit nicht verließ und die Amtshand­lun­gen massiv störte.

Letzt­lich wurde auch diese unter Alkohol­ein­fluss stehen­de Person, ein 25-jähri­ger deutscher Staats­an­ge­hö­ri­ger, in Gewahr­sam genom­men.