RAVENSBURG — Der Kreis­ver­band Ravens­burg von Bündnis 90 / Die Grünen hat einen neuen Vorstand. Carmen Kremer als Spreche­rin, Ozan Önder als Sprecher und Andre­as Schmie­del als Kassier bilden künftig den Geschäfts­füh­ren­den Vorstand des knapp 250 Mitglie­der starken Verban­des, der den Altkreis Ravens­burg abdeckt. Zu Beisitzer*innen wurden Marti­na Blatt­ner, Julia Nordmann, Ingrid Brobeil-Wolber, Moritz Haag und Roman Muth gewählt. Carmen Kremer, Ingrid Brobeil-Wolber, Andre­as Schmie­del und Ozan Önder gehör­ten auch bisher dem Vorstand an.

Zum ersten Mal nach dem Lockdown trafen sich die Kreis­grü­nen wieder live im Schwör­saal in Ravens­burg. 60 Mitglie­der waren der Einla­dung zum Treffen gefolgt. Die beiden Abgeord­ne­ten des Kreis­ver­ban­des, Agnieszka Brugger, stell­ver­tre­ten­de Vorsit­zen­de der Bundes­tags­frak­ti­on und Manne Lucha, baden-württem­ber­gi­scher Minis­ter für Sozia­les und Integra­ti­on, schwo­ren die Partei­freun­de auf das Super­wahl­jahr 2021 ein. Lucha rief dazu auf, sich geschlos­sen hinter den „populärs­ten Minis­ter­prä­si­den­ten ganz Deutsch­lands“ zu stellen und mit und für Winfried Kretsch­mann in den Wahlkampf zu ziehen. „Das Ziel ist klar: wir Grünen werden wieder stärks­te Kraft, so stark, dass niemand ohne uns regie­ren kann“. Lucha warnte eindring­lich vor einer „Deutsch­land-Koali­ti­on“. CDU, SPD und FDP wollen uns lieber heute als morgen loswer­den. Die gehen sofort zusam­men, wenn es irgend­wie rechne­risch reicht“.

Brugger sagte, dass auch die Grünen auf Bundes­ebe­ne auf Sieg setzen: „Wir sind perso­nell und inhalt­lich hervor­ra­gend aufge­stellt“. Sie kündig­te in ihrem Grußwort an, sich beim Nominie­rungs­par­tei­tag der Kreis­grü­nen am 16. Oktober im Schwör­saal erneut als Wahlkreis­kan­di­da­tin für den Bundes­tags zu bewer­ben und ernte­te dafür großen Beifall.

Brugger und Lucha waren sich einig, dass die im kommen­den Jahr zuerst statt­fin­den­de Landtags­wahl im März von aller­größ­ter Bedeu­tung für die Bundes­tags­wahl im Herbst sei. „Wir brauchen den Rücken­wind eines großar­ti­gen baden-württem­ber­gi­schen Ergeb­nis­ses, um im Bund erfolg­reich zu sein“, beton­te Brugger.

Ihr neues Grund­satz­pro­gramm verab­schie­den die Grünen bei einem virtu­el­len Bundes­par­tei­tag im Novem­ber. Als stimm­be­rech­tig­te Delegier­te entsen­det der Kreis­ver­band Carmen Kremer und Ozan Önder. Am Landes­par­tei­tag Mitte Dezem­ber, bei dem das Landtags­wahl­pro­gramm beschlos­sen werden soll, nehmen als Delegier­te des Ravens­bur­ger Kreis­ver­bands Julia Nordmann, Anna Wiech und Hünkar Aras teil.