Biber­ach — Die Einschrän­kun­gen im Zuge der Corona-Krise haben enorme Auswir­kun­gen auf unser Leben und Arbei­ten. Auch das Kultur­le­ben in unserem Land ist stark davon betrof­fen. „Baden-Württem­berg ist Kultur­land, der Landkreis Biber­ach ist Kultur­re­gi­on.

Abgesag­te Veran­stal­tun­gen treffen viele Künst­le­rin­nen und Künst­ler, Kultur­ein­rich­tun­gen und Verei­ne hart. Daher war es richtig, dass das Land der Kultur­bran­che bereits im Mai Förder­mit­tel für die Umset­zung der notwen­di­gen Gesund­heits­schutz­maß­nah­men zur Verfü­gung gestellt hat. Viele kleine­re Kultur­ver­an­stal­tun­gen werden damit überhaupt erst wieder möglich. Beson­ders freue ich mich für das kultu­rel­le Leben im Landkreis Biber­ach, da von diesem Förder­topf gleich zwei Projek­te profi­tie­ren“, sagt Landtags­ab­ge­ord­ne­ter Thomas Dörflin­ger (CDU).

Über die vierte und letzte Runde des Landes­för­der­pro­gramms „Kultur Sommer 2020“ werden landes­weit 72 Kultur­pro­jek­te mit einer Gesamt­sum­me von rund 1,2 Millio­nen Euro unter­stützt. Darun­ter der Jazzclub Biber­ach e.V. für das Projekt „New Normal Live Jazz“ mit 7.000 Euro und der vom städti­schen Kultur­amt organi­sier­te „Spaß am Samstag — Kultur an 3 Orten“ in Biber­ach mit 8.610 Euro.

„Das Land steht weiter­hin fest an der Seite der Kultur­bran­che und startet daher direkt im Anschluss an den ‚Kultur Sommer 2020‘ ein neues Impuls­pro­gramm“, sagt Dörflin­ger. Unter dem Titel „Kunst trotz Abstand“ werden künftig in drei Runden künst­le­ri­sche Projek­te sowie die Entwick­lung und Erpro­bung neuer Forma­te und künst­le­ri­scher Konzep­te unter­stützt. Ebenso können Projek­te zur Unter­stüt­zung freischaf­fen­der Künst­le­rin­nen und Künst­ler sowie zur Stärkung der Breiten­kul­tur und des gesell­schaft­li­chen Zusam­men­halts Förder­mit­tel erhal­ten. Antrags­be­rech­tigt sind hierzu Kultur­ein­rich­tun­gen, wie Theater, Orches­ter, Bands und Ensem­bles, Museen, Kinos, Clubs, Sozio­kul­tu­rel­le Zentren und weite­re mehr, voraus­ge­setzt, sie haben ihren Sitz in Baden-Württem­berg.