FRIEDRICHSHAFEN — Landrats­amt Boden­see­kreis und THW versor­gen über Weihnach­ten und danach sozia­le Einrich­tun­gen mit Corona-Schutz­mas­ken und weite­rer persön­li­cher Schutz­aus­rüs­tung. An Heilig­abend (24. Dezem­ber 2020) kommt die angekün­dig­te Liefe­rung des Sozial­mi­nis­te­ri­ums mit 273.780 Schutz­mas­ken im Landkreis an. Ehren­amt­li­che des THW begin­nen noch an den Feier­ta­gen damit, die Ware — immer­hin neun Europalet­ten — für die Weiter­ver­tei­lung an 58 Einrich­tun­gen im Landkreis zu kommis­sio­nie­ren und auszu­lie­fern. Für diese bietet der Landkreis zusätz­lich eine Notver­sor­gung mit weite­rer Schutz­aus­rüs­tung wie Gesichts­schil­de, Schutz­an­zü­ge, Handschu­he und anderes Materi­al. Diese Artikel können durch die Heime und Einrich­tun­gen kurzfris­tig abgeru­fen werden, wenn deren Eigen­ver­sor­gung akut nicht mehr ausreicht. Das THW leistet auch hier die Logis­tik und Auslieferung.

Der Anstieg gemel­de­ter Infek­ti­ons­fäl­le macht auch vor den Pflege­hei­men und sozia­len Betreu­ungs­ein­rich­tun­gen im Boden­see­kreis nicht halt. Aktuell gibt es nach Infor­ma­tio­nen des Gesund­heits­amts 44 infizier­te Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner sowie 32 betrof­fe­ne Mitar­bei­ter in zwei Einrich­tun­gen für Senio­ren bezie­hungs­wei­se Menschen mit Behin­de­rung (Stand Mittwo