RAVENSBURG — Die VR Bank Ravens­burg-Weingar­ten eG unter­stützt die beiden sozia­len Einrich­tun­gen jeweils mit einem neuen 9‑Sit­zer-Bus. Die Leasing­ra­ten der beiden Fahrzeu­ge werden dabei für 3 Jahre übernom­men. Im gesam­ten Bundes­land wurden insge­samt 117 VRmobi­le an gemein­nüt­zi­ge Organi­sa­tio­nen überge­ben. Die feier­li­che Überga­be fand nun am 2. Oktober in Stutt­gart statt.

Die Verga­be von VRmobi­len ist in Baden-Württem­berg bereits ein fester Bestand­teil des sozia­len Engage­ments der Volks­ban­ken Raiff­ei­sen­ban­ken. Seit 2008 wurden landes­weit bereits 1.399 VRmobi­le an Sozial­sta­tio­nen und ähnli­che Insti­tu­tio­nen überge­ben. Auch die VR Bank Ravens­burg-Weingar­ten eG betei­ligt sich seit einigen Jahren an der Aktion: „Die VRmobi­le stellen eine enorme Hilfe für die sozia­len Einrich­tun­gen dar“, betont Vorstands­spre­cher Arnold Miller und ergänzt: „Durch die Fahrzeu­ge sind Pflege­kräf­te in der Region mobil unter­wegs oder die Einrich­tun­gen können tolle Freizeit­an­ge­bo­te durch­füh­ren.“

In einer feier­li­chen Überga­be am 2. Oktober auf Schloss Solitu­de in Stutt­gart wurden insge­samt 117 VRmobi­le der Volks­ban­ken Raiff­ei­sen­ban­ken überge­ben. Zwei davon vergibt die VR Bank Ravens­burg-Weingar­ten eG. Eines geht an die Lebens­hil­fe Ravens­burg e.V., während das andere an die Stiftung KBZO in Weingar­ten geht. Die VRmobi­le stehen der Lebens­hil­fe und der Stiftung KBZO auf Leasing­ba­sis für drei Jahre zur Verfü­gung. Finan­ziert wird die Spende aus dem Spenden­topf des Gewinn­spa­rens der VR Bank Ravens­burg-Weingar­ten eG. Für die Lebens­hil­fe Ravens­burg e.V. nahmen Leite­rin Uschi Keller und Vorstands­mit­glied Albert Winter­hal­der an der Überga­be teil, die Stiftung KBZO wurde von Ebru Atmaca, Bereichs­lei­tung Weingar­ten, vertre­ten. Die Vertre­ter von Lebens­hil­fe und Stiftung KBZO zeigten sich begeis­tert: „Die Mitglie­der freuen sich sehr über diese Spende, denn so können Ausflü­ge und Freizei­ten wieder in größe­ren Gruppen statt­fin­den,“ so Uschi Keller. „Gerade auch in der doch so schwie­ri­gen Zeit, ist das VRmobil ein positi­ver Licht­blick“, betont Ebru Atmaca. Nach dem Festakt mit Fahrzeug­seg­nung ging es dann mit den neuen Fahrzeu­gen direkt auf die Straße in Richtung Heimat. Sicher­lich werden die Fahrzeu­ge nun häufig in der Region zu sehen sein.

So funktio­niert das Gewinn­spa­ren: Ein Los kostet zehn Euro, davon gehen 7,50 Euro auf ein Sparkon­to und 2,50 Euro sind der Spiel­ein­satz. Von diesem werden nach der Abgaben­ord­nung pro Los rund 63 Cent an gemein­nüt­zi­ge Einrich­tun­gen in der jewei­li­gen Region gespen­det. „Mit jedem Los, das unsere Mitglie­der und Kunden kaufen, stärken sie das gesell­schaft­li­che und sozia­le Netz in unserer Region“, sagt Maximi­li­an Leithold, Teamlei­ter Marke­ting der VR Bank, der die Bank bei der Fahrzeug­über­ga­be in Stutt­gart vertrat. Das gesam­te Spenden­auf­kom­men der Bank aus dem Gewinn­spa­ren beträgt jährlich gut 100.000 Euro.