RAVENSBURG — Im Landkreis Ravens­burg steht für die Kontakt­per­so­nen­nach­ver­fol­gung ab sofort auch die Luca-App zur Verfü­gung. Diese ermög­licht die digita­le Übermitt­lung von Kontakt­da­ten u.a. im Einzel­han­del, der Gastro­no­mie oder anderen Einrich­tun­gen und kann überall dort einge­setzt werden, wo Menschen zusammenkommen.

Nach dem Herun­ter­la­den der App ist eine einma­li­ge Einga­be der persön­li­chen Kontakt­da­ten nötig. Die App erstellt dann einen QR-Code, der bei der Teilnah­me an einer Veran­stal­tung oder beim Besuch im Restau­rant vom Veran­stal­ter bzw. Betrei­ber gescannt wird. Der Daten­satz mit den persön­li­chen Kontakt­da­ten wird dann unles­bar und zweifach verschlüs­selt gespei­chert und spätes­tens nach 30 Tagen gelöscht. Wird eine Person später positiv auf das Corona-Virus getes­tet, kann diese den Verlauf ihrer App für das Gesund­heits­amt freige­ben und so mittei­len, wo und wann Treffen mit anderen Perso­nen statt­ge­fun­den haben. Die betrof­fe­nen Veran­stal­ter und Betrei­ber werden vom Gesund­heits­amt infor­miert und gebeten, die relevan­ten Check-ins im luca-System freizu­ge­ben. Erfolgt eine Freiga­be, kann nur das Gesund­heits­amt die QR-Code entschlüs­seln und die Kontakt­per­so­nen ermitteln.

Die Luca-App kann auch für priva­te Veran­stal­tun­gen genutzt werden. Damit ist das Ausfül­len von Kontakt­for­mu­la­ren in Papier­form nicht mehr nötig.

„Leider lässt das Infek­ti­ons­ge­sche­hen in unserem Landkreis derzeit den Besuch von Restau­rants oder die priva­te Grill­par­ty im Freun­des­kreis nicht zu. Deshalb sind die Einsatz­mög­lich­kei­ten der Luca-App vorerst noch begrenzt. Gleich­wohl wollen wir vorbe­rei­tet sein und freuen uns, dass die Luca-App nun auch für unseren Landkreis freige­schal­tet ist“, so Dr. Andre­as Honikel-Günther, Gesund­heits­de­zer­nent und Erster Landes­be­am­ter des Landkrei­ses Ravens­burg. „Unser Gesund­heits­amt ist seit Jahren volldi­gi­ta­li­siert und bewäl­tigt so auch die Corona-Pande­mie. Von der Übernah­me von Labor­mel­dun­gen, über das Conta­ct-Tracing bis zur Erfül­lung der Melde­pflicht – das alles erfolgt bei uns mit gut funktio­nie­ren­der Software von Pande­mie-Beginn an digital“, ergänzt Dr. Honikel-Günther.

Weite­re Infor­ma­tio­nen zur App unter www.luca-app.de Die Luca-App gibt es für Android und iOS-Geräte.