FRIEDRICHSHAFEN — Die Lufthan­sa stellt ihre Linien­flü­ge vom Flugha­fen Fried­richs­ha­fen nach Frank­furt zum 1. Oktober ein, das berich­tet der SWR.

Ein Sprecher des Boden­see-Airports habe dies bestä­tigt. Grund sei die sehr schlech­te Passa­gier­aus­las­tung. Die Fluggäs­te finden aufgrund der Corona-Pande­mie keine Anschluss­flü­ge ab Frank­furt. Zweimal habe die Lufthan­sa bereits während der Corona-Krise versucht, die Verbin­dung wieder zu beleben, aufgrund der schlech­ten Auslas­tung aber verge­bens. Auch haben viele Unter­neh­men der Region auf geschäft­li­che Flugrei­sen verzich­tet. All das hat nun zur Einstel­lung der Lufthan­sa-Verbin­dung von Fried­richs­ha­fen nach Frank­furt geführt.