RAVENSBURG – Für den vom Inklu­si­ven Atelier des ZfP Südwürt­tem­berg gemein­sam mit dem Kunst­mu­se­um Ravens­burg und dem Kapuzi­ner Kreativ­zen­trum Ravens­burg ausge­rich­te­ten Malwett­be­werb „Blick auf die Welt“ wurden insge­samt 99 Bilder einge­reicht. Ab Freitag, 25. Septem­ber, werden sie nun anonym ausge­stellt.

Der bereits zum siebten Mal ausge­rich­te­te Malwett­be­werb konnte Corona-bedingt dieses Jahr nicht in den Räumen des Inklu­si­ven Ateliers in Ravens­burg statt­fin­den. Die Künst­le­rin­nen und Künst­ler mussten ihr Werke statt­des­sen zuhau­se gestal­ten und anschlie­ßend einsen­den. 99 Bilder fanden auf diese Weise den Weg in den Wettbe­werb. „Wir sind überwäl­tigt von so viel Kreati­vi­tät, Mut und Leiden­schaft“, freut sich das Wettbe­werbs­team rund um Maria Müller-Hund über die zahlrei­chen Einsen­dun­gen.

Wie geht es weiter? Am Freitag, 25. Septem­ber, ab 18 Uhr werden die Bilder im Kapuzi­ner Kreativ­zen­trum, Kapuzi­ner­stra­ße 27, in Ravens­burg ohne nament­li­che Nennung der Künstler*innen öffent­lich ausge­stellt. Darüber hinaus kann die Ausstel­lung nach Verein­ba­rung besucht werden. Inter­es­sier­te wenden sich hierzu bitte an Maria Müller-Hund, E‑Mail maria.mueller-hund@zfp-zentrum.de, oder Rolf Schmid, E‑Mail rolf.schmid@zfp-zentrum.de. Zudem wird an einer Möglich­keit gearbei­tet, die Bilder auch online einse­hen und dafür abstim­men zu können. Detail­lier­te Infos dazu folgen noch.

Wie und wann werden die Sieger ermit­telt? Aufgrund der großen Resonanz werden in diesem Jahr insge­samt zehn Bilder prämiert. Allein das Publi­kums­vo­ting entschei­det darüber, welche dies sein werden. Die Prämie­rung findet statt am Freitag, 6. Novem­ber, um 17.30 Uhr im Kunst­mu­se­um Ravens­burg.

Corona-beding­te Hinwei­se: Aufgrund der derzei­ti­gen Lage müssen Entwick­lun­gen abgewar­tet und Entschei­dun­gen kurzfris­tig getrof­fen werden. Sollten organi­sa­to­ri­sche Änderun­gen notwen­dig werden, wird umgehend darüber infor­miert. Während der beiden Veran­stal­tun­gen bezie­hungs­wei­se bei einem Besuch der Ausstel­lung sind entspre­chen­de Abstands- und Hygie­ne­re­geln einzu­hal­ten.

99 Blicke auf die Welt: Bis 11. Septem­ber konnten die Künst­le­rin­nen und Künst­ler ihre Werke einrei­chen. Unter dem Motto „Blick auf die Welt“ waren Kunst­in­ter­es­sier­te, Profis und Hobby­kunst­schaf­fen­de gleicher­ma­ßen aufge­ru­fen. Gestal­tet werden sollte ein Bild im Format DIN A3, auf dem als Grund­form ein Kreis mit etwa 28 Zenti­me­ter Durch­mes­ser erkenn­bar ist. Sowohl das Materi­al als auch die Technik konnten frei gewählt werden.