Mittwoch 16.12.

Online:ZM talks Podcast: Poten­zia­le digita­ler Betei­li­gungs­platt­for­men: Das debatorial®
Matthi­as Eckmann und Tabea Kuhlmann im Gespräch mit Dominik Busch

Verfüg­bar auf Spoti­fy, Apple Podcasts, Google Podcasts und auf der Website des Zeppe­lin Museums.

https://www.zeppelin-museum.de/de/digitales/podcasts

Der Status sozia­ler Netzwer­ke und digita­ler Platt­for­men als meinungs­bil­den­des Instru­ment wurde während der Corona-Pande­mie beson­ders deutlich. Über den Messen­ger­dienst Telegram wurden Verschwö­rungs­ideo­lo­gien verbrei­tet, die Meeting­platt­form Zoom quasi über Nacht zum Synonym eines neuen Arbeits­mo­dells. Das sogenann­te Home Office legte dabei aber auch eklatan­te Fehlstel­len in der Digita­li­sie­rung von Bildungs­in­sti­tu­tio­nen offen.

Sozia­le Netzwer­ke galten lange als Ort der Möglich­kei­ten: weltwei­ter Austausch in Inter­es­sen­grup­pen, nicht begrenzt durch natio­na­le, ethni­sche, sozia­le oder religiö­se Zugehö­rig­kei­ten. Diese Beset­zung des digita­len Raums als basis­de­mo­kra­tisch und grund­sätz­lich positiv ist spätes­tens in der Ära der Fake Facts und Fake News nicht mehr eindeu­tig. Welche Möglich­kei­ten der Teilha­be bieten digita­le Platt­for­men heute? Welchen Stellen­wert haben sie in einer demokra­ti­schen Gesell­schaft und welche Poten­zia­le bieten sie für die Bildungsarbeit?

Das Zeppe­lin Museum geht mit dem debato­ri­al® einen neuen Weg und will im Kontext der Ausstel­lung BEYOND STATES. ÜBER DIE GRENZEN VON STAATLICHKEIT direk­te Teilha­be ermög­li­chen. Im Podcast ziehen Matthi­as Eckmann, Studen­ti­scher Vizeprä­si­dent der Zeppe­lin Univer­si­tät Fried­richs­ha­fen, und T