Leutkirch — Eine neue Rad- und Wander­kar­te der Adelegg ist seit kurzem in den Tourist­infos Leutkirch, Altus­ried, Wiggens­bach, Buchen­berg, Weitnau und Isny erhält­lich.

Die Karte enthält das gesam­te Wegenetz für Wande­rer und Radfah­rer im und um den Natur­raum Adelegg. Einige der schöns­ten Touren in der Adelegg werden auf der Rücksei­te auch im Detail vorge­stellt. Ob schwie­rig oder leicht, steil oder eben, kurz oder lang – in dieser Karte ist für jeden eine Tour dabei. Inter­es­sier­te finden in den Texten zu den einzel­nen Touren jede Menge Wissens­wer­tes über die einma­li­ge Bergland­schaft der Adelegg.

„Die Bedeu­tung der Adelegg als Erholungs­ge­biet ist den letzten Jahren immer weiter gestie­gen“, meint Ranger Tobias Boneber­ger. „Es ist gut, dass wir jetzt endlich diese Karte an der Hand haben um den Menschen, die diesen Natur­raum entde­cken wollen, etwas zur Orien­tie­rung anbie­ten zu können.“

Die Karte wurde vom Allgäu­er Glasre­gi­on Adelegg e.V. in Koope­ra­ti­on mit „Adelegg-Koryphäe“ Dr. Rudi Holzber­ger, der als Redak­teur für das Projekt tätig war, erstellt.

Adelegg-Ranger Tobias Boneber­ger, der für den Verein das Projekt betreut, hofft, dass durch die attrak­ti­ven Routen­an­ge­bo­te auf der Karte auch die Lenkung der Besucher in der Adelegg verbes­sert werden kann und somit geschütz­te Gebie­te besser beruhigt werden können.

Der Allgäu­er Glasre­gi­on Adelegg e.V. hat sich zu diesem Zweck auch der Natur­schutz­kam­pa­gne „Dein Freiraum.Mein Lebens­raum“ des Natur­park Nagel­fluh­klet­te e.V. angeschlos­sen. In einem Info-Block der Karte erhält man deshalb Tipps, wie man sich als Freizeit­nut­zer in der Natur am besten verhält, um Natur und Wildtie­re möglichst wenig zu stören.