BAD WALDSEE — E.ON hat den Solar­park Hierbühl mit einer Leistung von 750 Kilowatt (kWp) im baden-württem­ber­gi­schen Bad Waldsee für zwei landwirt­schaft­li­che Betrie­be fertig­ge­stellt. Auf einer Fläche von 8.000 Quadrat­me­tern erzeu­gen 2.677 Solar­mo­du­le jetzt klima­freund­li­chen Strom für die Region, der ins Netz einge­speist wird.

Rechne­risch deckt die Anlage den Jahres-Strom­be­darf von rund 300 Haushal­ten und spart jährlich circa 460 Tonnen CO2 ein. Der Jahres­er­trag wird voraus­sicht­lich bei rund 790.000 Kilowatt­stun­den liegen. Die durch das Erneu­er­ba­re-Energien-Gesetz geför­der­te Photo­vol­ta­ik-Anlage ist die ideale Nutzung für den Flächen­strei­fen am Bahngleis, der sich landwirt­schaft­lich nicht ertrag­reich bewirt­schaf­ten lässt.

Neben den Solar-Dachan­la­gen, die in Baden-Württem­berg ab 2022 gesetz­lich verpflich­tend für alle neu gebau­ten Nicht­wohn­ge­bäu­de sind, tragen Freiflä­chen­an­la­gen wie der neue Solar­park in Bad Waldsee dazu bei, die Ziele für PV-Ausbau und Klima­schutz zu errei­chen.

Matthi­as Henne, Bürger­meis­ter von Bad Waldsee, erklärt anläss­lich der Fertig­stel­lung: „Sonne ist unerschöpf­lich, Sonne zählt zu den erneu­er­ba­ren Energien, Sonne ist emissi­ons­frei und sauber und ganz wichtig für uns Oberschwa­ben: Sie ist kosten­los. Wir als europäi­sche Energie- und Klima­schutz­stadt, die mit dem Gold Award ausge­zeich­net ist und bereits mehrmals den Titel ‚Sonnen­reichs­ter Kurort‘ tragen durfte, freuen uns sehr, dass der Solar­park Hierbühl heute offizi­ell ans Netz geht und die Energie­wen­de in Bad Waldsee wieder ein großes und wichti­ges Stück voran­kommt, ganz im Sinne des Klima- und Umwelt­schut­zes. Wo immer solche nachhal­ti­gen Projek­te möglich sind, sollten sie auch umgesetzt werden. Von Seiten der Stadt­ver­wal­tung sichern wir unsere Unter­stüt­zung zu.“

Ulrich Geister, bei E.ON Energie Deutsch­land zustän­dig für Geschäfts­kun­den in Oberschwa­ben, sagt: „Wir bei E.ON freuen uns, dass wir die Region mit dem Bau der Solar­an­la­ge in ihrem Engage­ment für den Klima­schutz unter­stüt­zen können. E.ON baut deutsch­land­weit immer mehr dezen­tra­le Solar-Lösun­gen für Privat- und Geschäfts­kun­den sowie PV-Projek­te für Inves­to­ren. Damit leisten wir einen aktiven Beitrag für die Nachhal­tig­keit.” E.ON plant, instal­liert, wartet und betreut deutsch­land­weit PV-Anlagen und übernimmt mit seiner langjäh­ri­gen Exper­ti­se die komplet­te Abwick­lung bis hin zum Netzan­schluss.