LEUTKIRCH — Das Ergeb­nis der Stadt Leutkirch beim STADTRADELN 2022 steht nun fest. 702 Teilneh­mer radel­ten während der 21 Tage in 30 Teams stolze 206.543 Kilome­ter! Damit wurde das letzt­jäh­ri­ge Ergeb­nis nochmals übertrof­fen. In der Landkreis-Wertung verbes­ser­te sich die Stadt Leutkirch auf den hervor­ra­gen­den 3. Platz unter 26 teilneh­men­den Städten und Gemeinden.

Mit 8,77 km pro Einwoh­ner hat Leutkirch unter den Große Kreis­städ­ten im Landkreis mit Abstand das beste Ergeb­nis erzielt. 

Umwelt­be­auf­trag­ter Micha­el Krumböck ist begeis­tert von der Dynamik, die auch in diesem Jahr wieder im Aktions­zeit­raum in Leutkirch entstan­den ist und vom Ergeb­nis das erreicht wurde

Das Team mit den meisten Kilome­tern ist in 2022 wieder die TSG Leutkirch Radsport mit 35.308 km. Das reich­te in der Landkreis-Wertung immer­hin zu einem guten fünften Platz. Auf den zweiten Platz kam der TSV Hofs Radtreff mit 32.546 km und den dritten Platz erreich­te der SV Herlazho­fen mit 28.434 km. Darauf folgen bereits die Schüle­rin­nen und Schüler des Hans-Multscher-Gymna­si­ums mit beacht­li­chen 23.520 km. Auf den weite­ren Rängen folgen das Team der Sport­freun­de Urlau (14.030 km) und als Firmen­mann­schaft mit den meisten Kilome­tern das Team der Volks­bank Allgäu-Oberschwa­ben (8.282 km). 

Das größte Team stell­te das Hans-Multscher-Gymna­si­um mit 192 fleißi­gen Radle­rin­nen und Radlern. Das zweit­größ­te Team schick­te der TSV Hofs Radtreff ins Rennen. Im Team TSG Leutkirch Radsport fuhren die Radler mit 721 km den besten Schnitt pro Teilnehmer.

Im gesam­ten Landkreis Ravens­burg haben 8.512 Radle­rin­nen und Radler in 517 Teams am STADTRADELN 2022 teilge­nom­men. 2.316.258 km wurden mit dem Rad zurück­ge­legt. Damit belegt der Landkreis Ravens­burg eine Spitzen­po­si­ti­on in der Bundeswertung. 

Radfah­ren ist Klimaschutz

Wären die in Leutkirch geradel­ten Kilome­ter mit dem Auto zurück­ge­legt worden, hätten 32 Tonnen Kohlen­di­oxid das Klima zusätz­lich belas­tet. Mit der kleinen Einschrän­kung, dass die Radsport­le­rin­nen und Radsport­ler bestimmt nicht die gesam­ten geradel­ten Kilome­ter alter­na­tiv mit dem Auto gefah­ren wären. Bei genau­er Betrach­tung der gemel­de­ten Fahrt­stre­cken ist aber gut zu erken­nen, dass sehr viele Strecken im Bereich kleiner 10 km geradelt wurden. Das dürften dann tatsäch­lich zum Großteil „Alltags­ki­lo­me­ter“ gewesen sein.

Ehrung im Rathaus

Die Team-Kapitä­nin­nen und Team-Kapitä­ne wurden kürzlich zu einer kleinen Sieger­eh­rung ins Rathaus einge­la­den, da diese durch ihr Engage­ment zum tollen Ergeb­nis beim STADTRADELN beson­ders beigetra­gen haben. Zudem ehrte Umwelt­be­auf­trag­ter Micha­el Krumböck die Radle­rin­nen und Radler mit den meisten Kilometern. 

Bei den Herren liegen Hubert Roth (TSV Hofs Radtreff) mit 3.517 km, Micha­el Kimmer­le und Günther Weiss (beide TSG Leutkirch Radsport), Franz Graf (TSV Hofs Radtreff) und Ulrich Müller (offenes Team Leutkirch) auf den ersten Plätzen. Bei den Damen erreich­ten Monika Schmid (TSV Hofs Radtreff) mit 1.866 km, Franzis­ka Gambach (TSG Leutkirch Radsport), Gerlin­de Schrö­ter (offenes Team Leutkirch), Roswi­tha Weber (SV Herlazho­fen) und Sabine Unsinn (TSG Leutkirch Radsport) die vorde­ren Ränge.

Die Stadt Leutkirch bedankt sich bei allen Teilneh­me­rin­nen und Teilneh­mern ganz herzlich für das gute Ergeb­nis, das zusam­men erreicht wurde. Im dreiwö­chi­gen Aktions­zeit­raum kam in den Teams eine gute Stimmung auf und es wurde mit viel Freude geradelt. Dies geht nun hoffent­lich über den dreiwö­chi­gen Zeitraum des STADTRADELNS hinaus. Wer mit dem Fahrrad statt mit dem Auto fährt, entlas­tet das Klima und die Umwelt, sorgt für weniger volle Straßen und Parkplät­ze, tut etwas für seine Gesund­heit und schont schließ­lich auch seinen Geldb