Leutkirch — Am Mittwoch­abend hat die Polizei einem betrun­ke­nen Lastwa­gen­fah­rer den Führer­schein abgenom­men.

Der 46-Jähri­ge fuhr mit seinem Sattel­zug gegen 18.45 Uhr von Bad Wurzach in Richtung Diepolds­ho­fen und fiel dort anderen Verkehrs­teil­neh­mern wegen seiner unsiche­ren Fahrwei­se auf. Sie verstän­dig­ten die Polizei, die den Mann kontrol­lier­te. Der Betrof­fe­ne war derart betrun­ken, dass er nicht einmal mehr einen Atemal­ko­hol­test machen konnte. Deswe­gen fuhren die Polizis­ten mit ihm gleich zur Blutent­nah­me ins Kranken­haus. Seinen Führer­schein musste er abgeben.

Aufgrund der Fahrwei­se des Betrun­ke­nen schließt die Polizei nicht aus, dass andere Verkehrs­teil­neh­mer wegen ihm abbrem­sen oder gar auswei­chen mussten. Die Ermitt­ler vom Polizei­re­vier Leutkirch bitten darum, solche Gefähr­dun­gen zu melden (Telefon 07561 8488 0).