Ailin­gen (wbo) — Die TSG Ailin­gen II hat dem neuen und alten Spitzen­rei­ter der Fußball-Kreis­li­ga A II ein Remis abgeknöpft. Gegen den TSV Schlach­ters I spiel­te die TSG-Reser­ve 0:0, während die erste Mannschaft in der Bezirks­li­ga abermals verlo­ren hat.

Unter­schied­li­cher könnte die Stimmungs­la­ge bei der TSG Ailin­gen nach dem Wochen­en­de wohl kaum sein. Denn die zweite Mannschaft erziel­te mit dem Punkt­ge­winn gegen Schlach­ters einen echten Achtungs­er­folg.

Und: Die Gäste wurden in der A‑Liga (Staffel 2) von vielen Exper­ten als Aufstiegs­fa­vo­rit einge­stuft, während der Liganeu­ling sich erst einmal an die neue Spiel­klas­se gewöh­nen muss. Doch die Mannschaft von Neu-Trainer Rafael Tschir­de­wahn machte ihre Sache recht ordent­lich.

Weniger gut lief es dafür für die TSG I, die im Allgäu beim SV Beuren mit 0:4 den Kürze­ren zog und somit nach wie vor auf den ersten Treffer in der neuen Spieklas­se wartet. Schließ­lich hatte der Bezirks­li­ga-Aufstei­ger auch sein erstes Spiel mit 0:2 verlo­ren. Dieses Mal hieß es 0:4 aus Sicht der Gäste in Isny.

Drei der vier Treffer der Hausher­ren aus Beuren markier­te Chris­ti­an Karrer, während die TSG Ailin­gen in der Offen­si­ve nicht viel Raum zur Entfal­tung gehabt hatte. Somit hat Coach Steve Reger weiter­hin viel Arbeit, um sein junges Team an die andere Gangart in der Bezirks­li­ga zu gewöh­nen.