Lindau – Am Freitag­nach­mit­tag (4. Septem­ber) hat die Bundes­po­li­zei einen Senega­le­sen in Zurück­wei­sungs­haft einge­lie­fert. Der Polizei­be­kann­te hatte am Vortag versucht, mit gefälsch­ten Dokumen­ten in einem Fernrei­se­bus über die BAB 96 unerlaubt nach Deutsch­land einzureisen. 

Gegen 4 Uhr kontrol­lier­ten Lindau­er Bundes­po­li­zis­ten einen senega­le­si­schen Staats­bür­ger als Insas­sen eines Fernbus­ses a