RAVENSBURG — Fans und Eisho­ckey­freun­de in Oberschwa­ben mussten sich einige Zeit gedul­den, jetzt stehen die logis­ti­schen Rahmen­be­din­gun­gen in der CHG Arena endlich fest. Dem Start­schuss für den Dauer­kar­ten­ver­kauf steht damit nichts mehr im Wege.

„Die Sortie­rung der mögli­chen Sitzplät­ze und Zuwei­sung über die einge­sand­ten Formu­la­re war ein äußerst aufwän­di­ger Vorgang. Leider hat sich der in den vergan­ge­nen Tagen zusätz­lich erhöht, da sich die Zuschau­er­ka­pa­zi­tät kurzfris­tig verän­dert hat“, sagt Geschäfts­stel­len­lei­ter Rapha­el Kapzan und dankt für die entge­gen­ge­brach­te Geduld.

Rund 800 Zuschau­er­plät­ze können nach den behörd­li­chen Maßga­ben der Hygie­never­ord­nun­gen in der aktuell bis Anfang Novem­ber gelten­den Probe­pha­se besetzt werden. Da die Stehplatz-Tribü­nen­blö­cke für Sitzplät­ze ausge­wie­sen werden durften, konnte der größte Teil der einge­gan­ge­nen Reser­vie­run­gen auch berück­sich­tigt werden. Infor­ma­tio­nen über die tatsäch­li­che Zutei­lung können im Fanshop und der Geschäfts­stel­le der Towerstars in der Markt­stra­ße 41 unter Telefon: 0751 – 35 90 17 – 12 erfragt werden. Wichtig: Die Zutei­lung der jewei­li­gen Plätze erfolgt durch die Towerstars. Bei den klassi­schen Sitzplät­zen kann es daher zu Verän­de­run­gen der Blöcke und Reihen kommen. Wer vorab erfra­gen möchte, wo sich der zugeteil­te Platz befin­det, kann diese Infor­ma­tio­nen ebenfalls im Fanshop erfra­gen.

Zwei verschie­de­ne Arten von Dauer­kar­ten

Unter den aktuel­len und beson­de­ren Bedin­gun­gen aufgrund der Corona-Pande­mie bieten die Towerstars in der bevor­ste­hen­den Saison zwei Arten von Dauer­kar­ten an. Die gewohn­te Dauer­kar­te wird zum gleichen Preis wie im Vorjahr angebo­ten. Sollte es aufgrund von behörd­li­chen Anord­nun­gen dazu kommen, dass bei einzel­nen Spielen keine Zuschau­er erlaubt sind oder die Saison im schlimms­ten Falle abgebro­chen wird, ist keine Rückzah­lung möglich. Der antei­li­ge Restbe­trag würde dann als „Solida­ri­täts­bei­trag“ bei den Towerstars verblei­ben.

Die zweite Form der Karte ist die „Sicher­heits­kar­te“. Sie orien­tiert sich preis­lich an den Einzel­ein­trit­ten des Vorjah­res. Sollte es bei einzel­nen Spielen zu Zuschau­er­re­du­zie­run­gen oder „Geister­spie­len“ kommen, erhält der Inhaber dieser Karte als Alter­na­ti­ve einen Gutschein für die jewei­li­ge Live-Stream-Übertra­gung von „SpradeTV“ oder auf Wunsch den Betrag des jewei­li­gen Spiels zurück­er­stat­tet. Sollte es im schlimms­ten Fall zu einem komplet­ten Abbruch der Saison kommen, wird der verblei­ben­de Anteil zurück­be­zahlt. Die Ermäßi­gungs­ka­te­go­rien 2 und 3 beinhal­ten keine Risiko- oder Sicher­heits­op­ti­on. Bei diesen Karten werden die Kosten im Falle von Ausfäl­len einzel­ner Spiele oder dem gesam­ten Abbruch der Saison auf jeden Fall zurück­er­stat­tet. Bei allen Dauer­kar­ten sind 3 Vorbe­rei­tungs­spie­le sowie 26 Haupt­run­den­spie­le der DEL2 im Leistungs­um­fang inbegrif­fen. Die jewei­li­gen Preise sind auf unserer Websei­te unter „Tickets-Dauer­kar­ten“ ersicht­lich.

Start des Vorver­kaufs am Donners­tag

Die Dauer­kar­ten sind ausschließ­lich im Fanshop in der Markt­stra­ße erhält­lich, der Verkaufs­start erfolgt am Donners­tag, 15. Oktober um 10 Uhr. Während die Öffnungs­zei­ten am Donners­tag und Freitag jeweils von 10 bis 13 Uhr sowie 14 bis 18 Uhr reichen, bietet das Fanshop-Team am Samstag, 17. Oktober eine erwei­ter­te Öffnungs­zeit von 10 bis 15 Uhr an.

Infor­ma­tio­nen zum Hygie­nekon­zept in der CHG Arena

Bei den Heimspie­len sind die Tribü­nen­blö­cke und Zuschau­er­be­rei­che in Zonen einge­teilt. Konkre­te Infor­ma­tio­nen über Ein- und Ausgän­ge sowie Laufwe­ge gibt es auf einem Übersichts­plan als PDF Download sowie in unserem erklä­ren­den Video.

INFORMATION ZU VERZEHRKARTEN

Da der bishe­ri­ge Pächter und Caterer der Towerstars Spiele nach Abschluss der Saison 2019/2020 den Pacht­ver­trag mit den Stadt­wer­ken Ravens­burg (seit 01.08.2020: Ravens­bur­ger Verkehrs- und Versor­gungs­be­trie­be) gekün­digt hat, überneh­men die Towerstars das Catering der Saison 2020/2021 in Eigen­re­gie. Hierfür ist es auch notwen­dig, neue, wieder­auf­lad­ba­re Verzehr­kar­ten auszu­ge­ben. Leider hat der bishe­ri­ge Pächter trotz mehrma­li­ger Auffor­de­rung sowohl durch die Towerstars als auch die Stadt Ravens­burg seit Monaten nicht wie verein­bart, das Gutha­ben der aktuel­len Verzehr­kar­ten auf das Treuhand­kon­to der Towerstars oder ein Konto der Stadt Ravens­burg überwie­sen. Die Towerstars werden jetzt leider den juris­ti­schen Weg gehen müssen.

Damit alle Fans ihr Gutha­ben bei den Heimspie­len nutzen können, haben sich die Towerstars entschie­den, hier in Vorleis­tung zu gehen und alle gülti­gen Verzehr­kar­ten der Saison 18/19 und 19/20 auf eine neue Verzehr­kar­te der Saison 20/21 umzubu­chen. Mit den Karten der Saison 18/19 und 19/20 kann bei den Heimspie­len in der Saison 20/21 nicht mehr bezahlt werden!

Die Umbuchung kann nur in der Geschäfts­stel­le in der Markt­stra­ße 41 erfol­gen. Wegen der Einhal­tung des Hygie­nekon­zep­tes ist eine Umbuchung bei den Spielen nicht möglich! Hier können ledig­lich neue vor-aufge­la­de­ne Karten erwor­ben werden oder an den Aufla­de­sta­tio­nen die neuen Karten aufge­la­den werden.

Eine Auszah­lung des Karten­gut­ha­bens kann aktuell leider nicht erfol­gen, Die Towerstars bitten hier um Verständ­nis und versu­chen, auch hier möglichst kurzfris­tig eine Lösung zu finden. Ab sofort wird das Geld nicht nur auf einem treuhän­de­ri­schen Konto der Towerstars verwal­tet, sondern auch die Aufla­de­sta­tio­nen werden ausschließ­lich von Towerstars Mitar­bei­tern entleert.