FRIEDRICHSHAFEN — Der „Tag des offenen Denkmals“ im Boden­see­kreis war dieses Jahr virtu­ell und ist nun sogar verlän­gert worden: Noch bis Ende Oktober 2020 gibt es unter www.bodenseekreis.de/denkmaltag Baudenk­ma­le und histo­ri­sche Ensem­bles im Boden­see­kreis bei virtu­el­len Führun­gen, in Filmen und Online-Magazi­nen zu entde­cken.

Vom Sofa aus können beson­de­re Orte kosten­los kennen- und schät­zen­ge­lernt werden —  kontakt­frei und ohne Zeitdruck. Die Vielfalt der Angebo­te ist weitge­spannt: Vom Sanie­rungs­ver­lauf bei Baudenk­ma­len über die Geschich­te histo­ri­scher Klein­denk­ma­le bis hin zu neuen Einbli­cken in bekann­te Monumen­te im Landkreis. So lädt der Dammgl­on­ker am Langen­ar­ge­ner Landungs­steg den Reich­tum an Klein­denk­mä­lern und versteck­ten Schät­zen in der Gemein­de zu erkun­den. Oder in einem Video wird von einer Fachfrau charmant erklärt, wie der Komet­hof in Salem zu neuer Pracht restau­riert wurde.

Infor­ma­tio­nen auch unter Tel. 07541 204‑6400 oder per E‑Mail unter denkmaltag@bodenseekreis.de