HORGENZELL — Ein am 23. Septem­ber verun­glück­ter 70-jähri­ger Radfah­rer ist jetzt im Kranken­haus gestor­ben, wie die Polizei mitteilt.

Der 70-Jähri­ge hatte kurz vor 18 Uhr die L 288 bei Gerats­berg, von Wilhelm­s­kirch kommend, überque­ren wollen. Dabei übersah er eine von rechts aus Richtung Ravens­burg kommen­de Autofah­re­rin. Der Radfah­rer prall­te mit dem Renault der 22-Jähri­gen zusam­men. Der Senior erlitt hierbei mehre­re Knochen­brü­che und kam schwer verletzt ins Kranken­haus, dort erlag er jetzt seinen Verlet­zun­gen. Zur Erstver­sor­gung des Mannes war ein Rettungs­hub­schrau­ber mit Notarzt im Einsatz. Am Fahrrad entstand Total­scha­den, den Schaden am Auto bezif­fert die Polizei auf rund 1.000 Euro.