RAVENSBURG — Bei seiner letzten Mitglie­der­ver­samm­lung konnte der Kreis­ver­band Ravens­burg des PARITÄTISCHEN Baden-Württem­berg erfolg­reich seinen Vorstand erwei­tern. Nun stehen sechs Stell­ver­tre­ter dem Vorsit­zen­den Dirk Weltzin zur Seite. „Der PARITÄTISCHE hat eine sehr hetero­ge­ne Mitglie­der­struk­tur. Deshalb ist es sinnvoll, dass Mitglie­der aus unter­schied­lichs­ten Fachge­bie­ten des Sozial­we­sens im Vorstand aktiv sind und somit ihre Anlie­gen breit vertre­ten werden“, freut sich der wieder­ge­wähl­te Vorsit­zen­de Dirk Weltzin, im Haupt­amt Geschäfts­füh­rer der IWO — Integra­ti­ons-Werkstät­ten-Oberschwa­ben gGmbH in Weingar­ten, über die zukünf­ti­ge Unter­stüt­zung.

Für die nächs­ten Jahre haben sich die Vorstän­de vorge­nom­men, nicht nur durch Gremi­en­ar­beit aktiv bei sozia­len Fragen im Landkreis Ravens­burg mitzu­ge­stal­ten, sondern auch durch Veran­stal­tun­gen auf sich und sozia­le Themen aufmerk­sam zu machen. „Wir haben schon einige Ideen für inter­es­san­te Veran­stal­tungs­for­ma­te, die wir nun gemein­sam entwi­ckeln werden. Ich freue mich auf die Zusam­men­ar­beit mit den Vorstands­kol­le­gin­nen und ‑kolle­gen“, so Weltzin weiter.

Die neuen stell­ver­tre­ten­den Vorstän­de des Kreis­ver­ban­des Ravens­burg sind:
Heike Falk-Kohler, Vorstän­din Brennes­sel e.V. — Hilfe gegen sexuel­len Missbrauch,
Ravens­burg
Hubert Kirch­ner, Geschäfts­füh­rer Arkade e.V. und Arkade-Pauli­ne 13, Ravens­burg
Chris­ti­an Mahl, Geschäfts­be­reichs­lei­ter Wohnen und Leben, Stiftung KBZO Weingar­ten
Naomi Redmann, Leite­rin der Beratungs­stel­le Grüner Turm, pro familia Ravens­burg
Sybil­le Theobald, Geschäfts­füh­re­rin MONTESSORI Kinder­haus Ravens­burg gGmbH
Andre­as Ullrich, Stellv. Geschäfts­füh­rer Arkade e.V., Ravens­burg

Der Kreis­ver­band Ravens­burg zählt rund sechzig Mitglieds­or­ga­ni­sa­tio­nen und unselb­stän­di­ge ‑einrich­tun­gen. Sie haben ihre Tätig­keits­schwer­punk­te in der Kinder‑, Jugend- und Famili­en­hil­fe, Betreu­ung, Beschäf­ti­gung und Quali­fi­zie­rung von Menschen mit Behin­de­rung oder psychi­scher Erkran­kung, dem bürger­schaft­li­chen Engage­ment und der Selbst­hil­fe sowie der Senio­ren­hil­fe.

Seit dem letzten Jahr koope­rie­ren die Kreis­ver­bän­de Boden­see­kreis, Konstanz, Ravens­burg und Sigma­rin­gen des PARITÄTISCHEN im Regio­nal­ver­bund Boden­see-Oberschwa­ben. Neben einem verstärk­ten Austausch der Mitglieds­or­ga­ni­sa­tio­nen unter­ein­an­der ist es das Ziel, den PARITÄTISCHEN besser sicht­bar zu machen und so den Anlie­gen der Mitglieds­or­ga­ni­sa­tio­nen wie auch benach­tei­lig­ten Menschen in der Gesell­schaft Gehör zu verschaf­fen. Dabei werden die ehren­amt­lich tätigen Vorstän­de von den haupt­amt­li­chen Mitar­bei­te­rin­nen in der Regio­nal­ge­schäfts­stel­le in Überlin­gen unter­stützt.