BAD WALDSEE — Wahlauf­ruf von Bürger­meis­ter Matthi­as Henne zur Landtagswahl:

Liebe Wähle­rin­nen und Wähler,

am Sonntag, 14. März 2021, wird in Baden-Württem­berg zum 17. Mal ein neuer Landtag gewählt. Ein wichti­ger Tag, an dem circa 7,7 Millio­nen Menschen in Baden-Württem­berg selbst die Möglich­keit haben, an der Entschei­dung über die Politik in Baden-Württem­berg mitzu­wir­ken. Die gewähl­ten Vertre­te­rin­nen und Vertre­ter werden die Entwick­lung in Baden-Württem­berg in den kommen­den fünf Jahren maßgeb­lich mitbestimmen.

Machen deshalb auch Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch und zeigen Sie mit Ihrer Teilnah­me Ihr Inter­es­se an der künfti­gen Gestal­tung unserer Heimat. Ganz beson­ders gilt mein Appell den Jugend­li­chen, die bei der Landtags­wahl zum ersten Mal ihr Wahlrecht ausüben dürfen. Nehmen Sie alle diese Chance der Mitspra­che wahr! Eine gute Demokra­tie lebt von einer hohen Wahlbe­tei­li­gung. Ich rufe Sie daher herzlich auf: Gehen Sie am 14. März 2021 zur Wahl oder nutzen Sie die Möglich­keit zur Briefwahl.

An dieser Stelle möchte ich mich auch recht herzlich bei allen ehren­amt­li­chen Wahlhel­fe­rin­nen und Wahlhel­fern bedan­ken, die unter diesen beson­de­ren Umstän­den zur Durch­füh­rung der Wahl einen elemen­ta­ren Teil beitragen.

Matthi­as Henne
Bürgermeister

Weite­re Infor­ma­tio­nen zur Landtagswahl

Brief­wahl

Wichti­ges zur Brief­wahl: Die Brief­käs­ten der Ortschafts­ver­wal­tun­gen werden am Freitag, 12. März 2021, um 12.00 Uhr das letzte Mal vor der Landtags­wahl geleert und im Anschluss zugeklebt. Brief­wahl­un­ter­la­gen können ab diesem Zeitpunkt nur noch im Brief­kas­ten der Stadt­ver­wal­tung, Haupt­stra­ße 29 (unter den Arkaden, siehe Foto), oder zu den Öffnungs­zei­ten des Bürger­bü­ros (Freitag bis 13.00 Uhr, Samstag von 9.00 bis 12.00 Uhr) abgege­ben werden. Ein gülti­ger Eingang der Brief­wahl­un­ter­la­gen ist bis Sonntag, 14. März 2021, 18.00 Uhr möglich.

Am Wahlabend kein Bildschirm im Rathaus

Um Menschen­an­samm­lun­gen im Rathaus zu vermei­den, wird bei der diesjäh­ri­gen Landtags­wahl kein Bildschirm zum Mitver­fol­gen der Stimmen­aus­zäh­lung aufge­stellt. Statt­des­sen können Inter­es­sier­te die Ergeb­nis­se der Bad Waldseer Wahllo­ka­le im Inter­net mitver­fol­gen bezie­hungs­wei­se im Nachgang abrufen. Ein entspre­chen­der Link steht recht­zei­tig auf www.bad-waldsee.de zur Verfügung.

Landtags­wahl Infek­ti­ons­schutz im Wahllokal

Am 14. März 2021 wird der 17. Landtag von Baden-Württem­berg gewählt. Der Wahltag ist ebenfalls von der Pande­mie und deren Regelun­gen geprägt. Die Stadt­ver­wal­tung gibt hierzu wichti­ge Informationen:

Was ist beim Besuch der Wahllo­ka­le zu beachten?
Grund­sätz­lich gelten die allge­mei­nen AHA-Regeln. Die Abstands­re­geln sind sowohl vor als auch im Wahllo­kal zu beach­ten und umzuset­zen. Da sich im Wahllo­kal nur so viele Perso­nen zeitgleich aufhal­ten dürfen, wie sich Wahlka­bi­nen im Wahllo­kal befin­den, kann es zu länge­ren Warte­zei­ten kommen. Die Stadt­ver­wal­tung bittet darum, im Wahllo­kal möglichst wenig zu sprechen und das Wahllo­kal nach der Stimm­ab­ga­be zügig zu verlassen.

Gilt in den Wahllo­ka­len die Maskenpflicht?
Ja, in den Wahllo­ka­len besteht die Pflicht zum Tragen einer medizi­ni­schen Maske oder eines Atemschut­zes, der den Standard FFP2 oder
KN95 oder N95 oder einen vergleich­ba­ren Standard erfüllt.

Gibt es Verän­de­run­gen hinsicht­lich der Laufwe­ge im Wahllokal?
Sofern es die räumli­chen Gegeben­hei­ten ermög­li­chen, gibt es für den Zutritt zum Wahllo­kal einen definier­ten Eingang. Zum Verlas­sen des Wahllo­kals wird ein räumlich davon abgetrenn­ter Ausgang definiert. In Wahllo­ka­len, in denen keine Zwei-Wege-Regelung umsetz­bar ist, werden die Wählen­den durch eine entspre­chen­de Beschil­de­rung und bei Bedarf durch Boden­mar­kie­run­gen durch das Wahllo­kal geführt.

Wie werden die Hygie­ne­re­ge­lun­gen in den Wahllo­ka­len umgesetzt?
In jedem Wahllo­kal werden am Eingang Möglich­kei­ten zur Handdes­in­fek­ti­on für die Wählen­den zur Verfü­gung gestellt. Aushän­ge infor­mie­ren über Warte­re­geln. Nach Bedarf werden im Warte­be­reich Abstands­mar­kie­run­gen angebracht. Zudem wird in jedem Wahllo­kal zusätz­lich zu den Wahlhel­fen­den ein Ordnungs­dienst einge­setzt. Den Anwei­sun­gen des Ordnungs­diens­tes im Wahllo­kal ist Folge zu leisten. Die Wahlka­bi­nen werden ebenfalls regel­mä­ßig desin­fi­ziert. Am Tisch zur Ausga­be der Stimm­zet­tel sowie am Tisch des Wahlvor­stan­des ist ein Spuck­schutz angebracht. Die Stadt­ver­wal­tung empfiehlt, für die Wahlhand­lu