WANGEN — Zum ersten Mal in der Waldner Firmen­ge­schich­te hat ein Flugzeug eine Dosomat Abfüll­an­la­ge zum Kunden gelie­fert. Und für 35t Verpa­ckungs­ma­schi­ne reicht nicht irgend­ein Fracht­flug­zeug – nein, dafür braucht es den zweit­größ­ten Fracht­flie­ger, den es überhaupt gibt. Eine Antonov.

Schnellst­mög­lich brauch­te der Kunde die Längs­läu­fer-Abfüll­an­la­ge von Waldner. Bereits mehre­re Füll- und Verschließ­ma­schi­nen vom Typ Dosomat sind dort im Einsatz, können aber die Nachfra­ge nach den damit verpack­ten Produk­ten nicht erfül­len. Ein weite­rer Längs­läu­fer muss her.

Was sonst also per Seefracht verschifft wurde, wurde nun in sechs Luftfracht­kis­ten verpackt. Die Maße der Kisten und auch das Gewicht der Maschi­ne insge­samt – 35t – machten ziemlich schnell klar, dass die Fracht mit einer Antonov trans­por­tiert werden muss. Das zweit­größ­te Luftfracht­flug­zeug der Welt brach­te den Dosomat – und nur ihn — in nur drei Tagen von Frank­furt nach Atlan­ta, USA.