FRIEDRICHSHAFEN (dpa) — Verrück­te Wetten, Popstars hautnah und mitten­drin Showmas­ter Thomas Gottschalk: Das ZDF hatte «Wetten, dass..?» 2021 wieder in alter Tradi­ti­on aufle­ben lassen — und knüpft jetzt genau daran an.

Mit zwei Cancan tanzen­den Promis, einem Wettkö­nig mit 3D-Kreuz­blick und einem plaudern­den Robbie Williams auf der berühm­tes­ten Couch Deutsch­lands ist die ZDF-Kultshow «Wetten, dass..?» in die nächs­te Runde gegangen.

Showmas­ter Thomas Gottschalk führte dieses Mal im roten Leopar­den-Look durch die Sendung und wurde vom Publi­kum mit stehen­dem Applaus gefei­ert. Den schüt­tel­te er am Samstag­abend in Fried­richs­ha­fen mit einem locke­ren «Ich bin’s doch nur» ab.

An seiner Seite: Michel­le Hunzi­ker in einem opulen­ten rosafar­be­nen Designer-Ballkleid. Aber auch sonst fiel die gebür­ti­ge Schwei­ze­rin auf: Als Co-Gastge­be­rin kümmer­te sie sich charmant um die Kandi­da­ten und lotste ein wenig auch Modera­tor Gottschalk durch den Wett-Dschungel.

Gottschalk im Schat­ten von Hunziker

Die 45-Jähri­ge versprüh­te in gewohn­ter Manier Luftküs­se und Herzen. Gottschalk geriet zwischen­durch gar ein wenig in den Schat­ten der fröhlich herum­wir­beln­den Hunzi­ker. Und auch das gewohn­te Feuer­werk an flotten Gottschalk-Sprüchen fiel in dieser Ausga­be etwas kleiner aus.

Ein galan­tes Handküss­chen der Showle­gen­de gab es dann gleich für die erste Wettkan­di­da­tin, die mit einem Bagger Eier aufste­chen sollte. Um 20.42 Uhr hieß es dann zum ersten Mal an diesem Abend: «Top, die Wette gilt!» Ohne Bagger­wet­te ist «Wetten, dass..?» seit Jahrzehn­ten kaum vorstell­bar. Neu: Erstmals saß eine Frau am Steuer.

Wettpa­ten waren Filme­ma­cher Micha­el Bully Herbig und Schau­spie­ler C