FRIEDRICHSHAFEN — ZF hat heute den erfolg­rei­chen Start seiner neuen Nutzfahr­zeug­di­vi­si­on „Commer­cial Vehicle Soluti­ons“ (CVS) mit Wirkung zum 1. Januar 2022 bekannt gegeben. Die neue Divisi­on bündelt das Know-how in der Nutzfahr­zeug­indus­trie und wird maßgeb­lich Lösun­gen für einen siche­ren, nachhal­ti­gen und digita­li­sier­ten Trans­port voran­trei­ben. Die neue Divisi­on vereint die bishe­ri­gen Divisio­nen Nutzfahr­zeug­tech­nik und Nutzfahr­zeug-Steue­rungs­sys­te­me von ZF, die aus der Übernah­me von WABCO durch ZF im Mai 2020 hervor­ge­gan­gen sind.

„Mit der neuen Divisi­on CVS positio­niert sich ZF als nun weltweit größter Kompo­nen­ten- und System­lie­fe­rant für die Nutzfahr­zeug­bran­che. Dank unserer techno­lo­gisch breiten Aufstel­lung und weltwei­ten Markt­prä­senz können wir unseren Kunden zentra­le Lösun­gen aus einer Hand bieten, die sie für die Trans­for­ma­ti­on Ihres Produkt­port­fo­li­os benöti­gen. Und aufgrund unserer regio­na­len Struk­tur bieten wir signi­fi­kan­te Vortei­le und Kunden­nä­he für Lkw‑, Bus- und Trailer-Herstel­ler sowie Flotten­be­trei­ber, wo immer sie sich weltweit befin­den“, sagt Wilhelm Rehm, ZF-Vorstands­mit­glied und verant­wort­lich für die neue Divisi­on. „Im Einklang mit der Unter­neh­mens­stra­te­gie der, Next Genera­ti­on Mobili­ty‘ wird CVS die globa­le Wachs­tums­stra­te­gie von ZF beschleunigen.“

Der Geschäfts­be­reich Commer­cial Vehicle Soluti­ons von ZF wird von rund 25.000 Mitar­bei­tern unter­stützt, die an 61 Stand­or­ten in 28 Ländern vertre­ten sind.