Wangen — Zwei größe­re Straßen­bau­stel­len kommen ab dem Spätsom­mer auf die Wange­ner Verkehrs­teil­neh­mer zu. Dabei entste­hen an der Lindau­er Straße und an der Kreuzung Isnyer Straße zwei provi­so­ri­sche Kreis­ver­keh­re.

Start ist voraus­sicht­lich am Mittwoch, 26. August 2020 an der Zeppe­lin­stra­ße zwischen Boelke­platz und Einfahrt in die Lindau­er Straße. Die beauf­tra­ge Firma Strabag aus Langen­ar­gen wird die Umlei­tung ausschil­dern und anschlie­ßend mit den Bauar­bei­ten begin­nen. Die rund 500 Meter lange Strecke ist nach dem jährli­chen Straßen­sa­nie­rungs­pro­gramm der Stadt jetzt an der Reihe.

Im Zuge dieser Sanie­rung wird auch ein „Minikreis­ver­kehr“ an der Abzwei­gung Zeppe­lin­stra­ße einge­rich­tet, wie das Tiefbau­amt mitteilt. Für diesen Kreis­ver­kehr sind keine größe­ren bauli­chen Eingrif­fe vorge­se­hen. Der Straßen­be­reich in der Lindau­er Straße soll jedoch neu asphal­tiert werden – auch um die derzei­ti­gen Markie­run­gen unsicht­bar zu machen. Außer­dem soll es zwei neue Querungs­hil­fen geben: an der Zeppe­lin­stra­ße wird es in der Straßen­mit­te beim bereits vorhan­de­nen Fußgän­ger­über­weg eine zusätz­li­che Mittel­in­sel geben. Und auch an der Lindau­er Straße im Bereich des Wohnparks Louise von Maril­lac‘ wird es einen solchen geschütz­ten Bereich in der Straßen­mit­te geben. Es habe in der Vergan­gen­heit oft kriti­sche Situa­tio­nen gegeben, wenn Fußgän­ger dort über die Straße gegan­gen sind. Dem will die Stadt jetzt entge­gen­wir­ken. Die Arbei­ten sollen bis Ende Septem­ber abgeschlos­sen sein.

Auch an der Isnyer Straße wird ein provi­so­ri­scher Kreis­ver­kehr einge­rich­tet. Im gleichen Zug saniert das Land die Fahrbahn der Isnyer Straße bis hinauf zum Waldhof­platz. Da auch für diesen Kreisel umfang­rei­che Markie­run­gen auf der Straße aufge­bracht werden, wird der Kreuzungs­be­reich zuvor neu asphal­tiert.

An jedem Straßen­ast, der in den Kreis­ver­kehr mündet, wird ein Zebra­strei­fen samt Mittel­in­sel und Beleuch­tung angelegt. Die Bauar­bei­ten für den gesam­ten Bereich dauern voraus­sicht­lich von Mitte Septem­ber bis Anfang Novem­ber. Der Kreis­ver­kehr soll während der Bautä­tig­keit halbsei­tig befahr­bar bleiben. Für die Sanie­rung der Isnyer Straße wird der Verkehr überört­lich über Wohmbrechts und Staudach umgelei­tet.