Ravens­burg – Die Oberschwa­ben­kli­nik gratu­liert den Absol­ven­tIn­nen 2020. Zehn Gesund­heits- und Kinder­kran­ken­pfle­ge­rin­nen und 26 Gesund­heits- und Kranken­pfle­ge­rIn­nen, davon neun Pflege­stu­die­ren­de, können nun mit Stolz ihre Examens­ur­kun­den in den Händen halten.

Die letzten Monate des dritten Ausbil­dungs­jah­res verlie­fen für die Pflege-Auszu­bil­den­den der Oberschwa­ben­kli­nik durch die Corona Pande­mie deutlich anders als geplant. Die theore­ti­schen Prüfungs­vor­be­rei­tun­gen mussten teilwei­se mittels E‑Learning zu Hause erfol­gen und in der Klinik mussten sich manche Prüflin­ge auf neue Fachbe­rei­che einstel­len. Die 36 Absol­ven­tIn­nen meister­ten diese Heraus­for­de­run­gen jedoch mit Bravour.

Zu diesem beson­de­ren Anlass gab es unter Beach­tung der Coronabe­stim­mun­gen eine kleine Feier­lich­keit im St. Elisa­be­then-Klini­kum. Einige Mitar­bei­ter, die die Auszu­bil­den­den durch die drei Jahre hindurch beglei­tet hatten, kamen, um den frisch Exami­nier­ten zu den bestan­de­nen Prüfun­gen zu gratu­lie­ren: Darun­ter die klini­schen Pflege­leh­re­rin­nen Anja Richter und Eva Schwarz, die Praxis­an­lei­te­rIn­nen und Leitun­gen der verschie­de­nen Statio­nen im EK und die Leitun­gen Pflege- und Prozess­ma­nage­ment (LPPM).

Der Geschäfts­füh­rer der Oberschwa­ben­kli­nik Prof. Dr. Oliver Adolph sprach seine Glück­wün­sche zum bestan­de­nen Pflege-Examen aus und wünsch­te allen einen guten Start in ein spannen­des Berufs­le­ben. Beson­ders freute er sich, dass 29 der Absol­ven­tIn­nen im Unter­neh­men bleiben und die Oberschwa­ben­kli­nik als Pflege­fach­kräf­te berei­chern werden.

„Die zukünf­ti­gen Kolle­gIn­nen haben sich für einen wichti­gen, inter­es­san­ten und vielfäl­ti­gen Beruf entschie­den und leisten einen wertvol­len pflege­ri­schen Beitrag bei der Steige­rung des Wohlbe­fin­dens und der Gesund­heit unserer Patien­ten.“, bestä­tigt Chris­to­pher de Silva, Leiter Resort Pflege­ent­wick­lung.