Ravens­burg – Viele Jugend­li­che nutzen gern die Angebo­te der Jugend­häu­ser der Stadt Ravens­burg. Während des Corona-Lockdowns war es für viele Jugend­li­che schwie­rig, Freun­de zu treffen und Unter­neh­mun­gen zu machen. Auch die Jugend­häu­ser mussten schlie­ßen. Die Mitar­bei­ter in den Jugend­häu­sern hatten sich aber viel Kreati­ves ausge­dacht und während der Schlie­ßung zahlrei­che Angebo­te für die Jugend­li­chen parat. Jetzt gilt ein einge­schränk­ter Normal­be­trieb.

Wie die städti­sche Presse­stel­le schreibt, mussten die Angebo­te während des Lockdowns zwar im virtu­el­len Raum statt­fin­den. Tipps für das Zuhau­se bleiben, Quizspie­le, Infos zu Verhal­tens­wei­sen und Hygie­ne­re­geln sind von den Jugend­li­chen aber gut angenom­men worden. So konnten die Kontak­te zwischen den Jugend­haus­mit­ar­bei­tern und den Jugend­li­chen gehal­ten werden. Mit den Corona-Locke­run­gen kamen dann auch wieder die ersten Angebo­te vor Ort in den Jugend­häu­sern. Auch der Skate­park wurde wieder kontrol­liert geöff­net, und auf der “Großen Wiese” in der Südstadt fanden Aktio­nen für Jugend­li­che statt. Ein Augen­merk haben die Jugend­häu­ser auch auf die indivi­du­el­le Beratung und Unter­stüt­zung von Jugend­li­chen in schwie­ri­gen Situa­tio­nen während der heißen Phase der Pande­mie gelegt.

Seit einigen Wochen ist in den Jugend­häu­sern coronabe­dingt wieder ein einge­schränk­ter Normal­be­trieb möglich. Die Jugend­li­chen freuen sich über zahlrei­che Angebo­te in den Sommer­fe­ri­en. Die reichen vom belieb­ten Bogen­schie­ßen, über “Wer kennt Mister X”, Girls Days, bis hin zu Stand-Up-Paddling, Besuche im Kletter­park und Boots­aus­flü­gen. Jugend­re­fe­rent Thomas Ritsche freut sich, dass viele Jugend­li­che in die Jugend­häu­ser kommen. “Unsere Angebo­te kommen gut an. Wir sehen, wie wichtig es ist, dass wir für die Jugend­li­chen da sind. Die Mitar­bei­te­rin­nen und Mitar­bei­ter in den Jugend­häu­sern leisten eine tolle Arbeit. Und das unter erschwer­ten Bedin­gun­gen wegen Corona.”

Während der Sommer­fe­ri­en haben die Jugend­häu­ser teilwei­se geöff­net und stehen als Anlauf­stel­le für Jugend­li­che zur Verfü­gung. Infos dazu gibt es über die städti­sche Inter­net­sei­te www.ravensburg.de .