LAUPHEIM — Die Lauphei­mer Bürger­stif­tung unter­stützt ein Kunst­pro­jekt der Kilian-von-Steiner-Schule mit 2.500 Euro. Mit der Spende wurde das Schüler­pro­jekt „Kilian von Steiner“ mit Wortma­le­rei des Lauphei­mer Heimat­fest­lie­des finanziert.

Beim Schüler­pro­jekt ging es um das projekt­be­zo­ge­ne Erstel­len eines Kunst­werks mit einem Porträt des in Laupheim gebore­nen Namen­s­pa­ten der Schule Kilian von Steiner. Unter­stützt und gelei­tet wurde das Projekt durch das auf Wortma­le­rei spezia­li­sier­te Atelier SAXA, welches auf die Erfah­rung von Projek­ten an vielen anderen Schulen zurück­grei­fen konnte. Bei der Wortma­le­rei wurde das Lauphei­mer Heimat­fest­lied verwen­det und Zeile um Zeile unter­ein­an­der­ge­schrie­ben, teils auch in unter­schied­li­chen Sprachen. 

Das Ergeb­nis war ein überdi­men­sio­na­les Portrait im Format von 200 x 120 cm. Dabei war das späte­re Gesamt­werk in rund 60 Teilbe­rei­che geglie­dert, die von den Schülern separat bearbei­tet wurden. Dafür erhiel­ten alle Schüler unter­schied­li­che Vorla­gen, die sie je nach Vorga­be und Projekt­idee indivi­du­ell und in ihrem eigenen Tempo bearbei­tet haben. Dabei konnten persön­li­che Stärken und Schwä­chen der Schüler ausge­gli­chen werden, sodass alle gemäß ihren Fähig­kei­ten einen Teil zum Gesamt­kunst­werk beitra­gen konnten. 

Micha­el Roosz von der Lauphei­mer Bürger­stif­tung zeigte sich begeis­tert über das Ergeb­nis: „Die Schüler haben das Portrait hervor­ra­gend verwirk­licht“. Laut Schul­lei­te­rin Dr. Sylvia Schubert sei das Projekt sehr gut bei den Schülern angekom­men und ist jetzt im Foyer der Schule ausge­stellt. So soll Kilian von Steiner als Namens­ge­ber der Schule im Schul­all­tag noch präsen­ter werden. Laut Frido­lin Schmid passt dieses Projekt gleich aus mehre­ren Gründen in das Förder­pro­fil der Bürger­stif­tung: Zum sei das Projekt klassen­über­grei­fend mit Schülern verschie­dens­ter Natio­nen durch­ge­führt worden, zum anderen wurden Kunst­aspek­te mit geschicht­li­chem Hinter­grund und großem Bezug zu Laupheim verbunden.