FRIEDRICHSHAFEN — Gut sechs Jahre nach der Komplett­sa­nie­rung rüstet das Stadt­werk am See technisch noch einmal auf. Von den Ein- und Ausfahrt­ter­mi­nals, über die Schran­ken, bis hin zu Kassen­au­to­ma­ten und sechs neuen E‑Ladepunkten – das Parkhaus „Am Stadt­bahn­hof“ ist generalüberholt. 

Sicht­bar – wenn auch noch nicht nutzbar – wird dieses techni­sche Update vor allem bei den Ein- und Ausfahrt­ter­mi­nals. „Damit haben wir die Hardware der Zukunft beim Parkhaus ‚Am Stadt­bahn­hof‘ schon im Haus. Als nächs­tes statten wir die Parkhäu­ser ‚Altstadt‘ und ‚Am See‘ mit dem Technik-Update in Form einer Kennzei­chen-Kamera aus. Erst wenn in allen innen­stadt­na­hen Parkhäu­sern eine Kamera verbaut ist, nehmen wir sie in Betrieb“, sagt Norbert Schült­ke, Bereichs­lei­ter Mobili­tät beim Stadt­werk am See. Eine tolle Sache, denn die Kennzei­chen-Kamera macht Parken künftig noch komfor­ta­bler. „In Zukunft öffnet sozusa­gen das Kennzei­chen die Schran­ke“, fügt Schült­ke hinzu.

Schon jetzt können Besucher an den drei Kassen­au­to­ma­ten neben Bar- oder Karten­zah­lung auch bequem mit Kredit­kar­te bezah­len. Und nicht nur das. Kassen­au­to­mat Nummer zwei am Franzis­kus­platz steht tiefer: Dadurch können ihn auch Rollstuhl­fah­rer problem­los bedie­nen. Außer­dem sind alle Bildschir­me der Automa­ten so konzi­piert, dass die Anzei­ge selbst bei Sonnen­ein­fall gut lesbar ist – ganz ohne Spiege­lung. Die rund um die Uhr besetz­te Sprech­stel­le, erreich­bar mit dem Knopf am Kassen­au­to­mat, rundet das Service­an­ge­bot ab. Mit ihm haben Parken­de bei Fragen eine direk­te Verbin­dung in die Stadtwerk-Leitstelle.

Einen großen Schritt in Richtung Zukunft macht das Parkhaus „Am Stadt­bahn­hof“ auch in Sachen E‑Mobilität. Anstel­le der ursprüng­lich zwei alten Ladebo­xen im zweiten Unter­ge­schoss finden Besucher nun sechs neue Ladepunk­te vor. „Aus Brand­schutz­grün­den haben wir die Ladepunk­te noch näher an das Ein- bzw. Ausfahrt­ter­mi­nal verlegt“ erklärt der beim Stadt­werk für Ladein­fra­struk­tur zustän­di­ge Alexan­der Strobel die neue Positio­nie­rung. Die Erfah­run­gen aus dem Brand im Parkhaus „Am See“ waren hier maßgeb­lich. Die leistungs­star­ken E‑Ladepunkte laden pro Stunde – und je nach Fahrzeug – rund 60 Kilome­ter Reich­wei­te auf. „In sämtli­chen Stadt­werk-Parkhäu­sern sowohl in Fried­richs­ha­fen als auch in Überlin­gen tanken Parken­de ihr E‑Fahrzeug derzeit übrigens kosten­los auf“, fügt Strobel hinzu.