BIBERACH – Bereits seit drei Jahren wirbt die Stadt Biber­ach auf einem Linien­bus für sich als Arbeit­ge­be­rin mit ihrem Slogan „Täglich Teil einer starken Stadt“. Ziel der Kampa­gne ist die Stadt als Arbeit­ge­be­rin ins Bewusst­sein möglichst aller Alters­klas­sen zu bringen und so den Nachwuchs zu sichern. 

Denn bei rund 850 Beschäf­tig­ten sind natur­ge­mäß fast immer Stellen zu beset­zen. Sei es, weil Beschäf­tig­te in den wohlver­dien­ten Ruhestand treten oder in die Phase der Famili­en­pla­nung treten. Die Aufga­ben und damit auch die Gesich­ter spiegeln das Leben wider. Bei der Stadt gibt es Stellen von der Kinder­be­treu­ung oder in der Grünpla­nung und im Forst ebenso wie klassi­sche Verwal­tungs­be­diens­te­te. Vom Archi­tek­ten über Biblio­the­ka­re, IT-Verant­wort­li­che, Rechnungs­prü­fer und Maurer bis zu Standes­be­am­ten, Tiefbau­in­ge­nieu­ren und Zensus­ver­ant­wort­li­chen bieten sich Möglich­kei­ten. „Ich freue mich, dass sich wieder Beschäf­tig­te aus unter­schied­li­chen Betäti­gungs­fel­dern bereit­erklärt haben, mit ihrem Gesicht für ihre Arbeit­ge­be­rin, die Stadt Biber­ach zu werben“, sagt Oberbür­ger­meis­ter Norbert Zeidler beim Start der Jungfern­fahrt mit den neuen Konterfeis. 

Und weiter: „Junge Menschen, die bei uns Karrie­re machen möchten, haben die besten Chancen und können sich noch bis Ende Septem­ber auf zahlrei­che Nachwuchs­stel­len bewer­ben.“ Auf dem Karrie­re­por­tal www.karriere.biberach-riss.de fänden sich weite­re Stellenangebote. 

Der umgestal­te­te Linien­bus fährt künftig unter der Woche im Schicht­be­trieb von 5 Uhr morgens bis 20 Uhr abends und wird auch als Schul­bus verwen­det. Samstags, sonntags und an Feier­ta­gen ist er von 5 Uhr morgens bis 14 Uhr mittags einge­setzt. Er ist im Stadt­ge­biet Biber­ach und den Gemein­den Staff­lan­gen, Oggels­hau­sen, Metten­berg, Ellmanns­wei­ler, Mittel­bi­ber­ach, Tiefen­bach, Bad Buchau, Lauperts­hau­sen und Warthau­sen im Einsatz.