RAVENSBURG — Am Freitag 6. Mai wer-den ab 13 Uhr wieder die Fundfahr­rä­der der Stadt Ravens­burg verstei­gert. Ab 12:30 Uhr können alle Verstei­ge­rungs­ob­jek­te vorab besich­tigt werden. Verstei­ge­rungs­ort ist in der Lager­hal­le neben dem Techni­schen Rathaus der Stadt Ravens­burg, Deisen­fangstr. 37. 

Neben Damen‑, Herren‑, oder Kinder­fahr­rä­dern können auch Mountain­bikes, Trekking- oder Citybikes erstei­gert werden. Aufgrund der Corona-Pande­mie konnten in den letzten zwei Jahren keine Verstei­ge­run­gen statt­fin­den. Das Fahrrad­la­ger ist daher gut gefüllt. Über 200 Fundrä­der kommen „unter den Hammer“ und suchen ein neues Zuhause. 

Alle Räder sind Fundsa­chen, deren gesetz­li­che Aufbe­wah­rungs­pflicht ab-gelau­fen ist. Der Zustand reicht von neuwer­tig bis stark repara­tur­be­dürf­tig. Eine Gewähr­leis­tung für mögli­che Mängel an den verstei­ger­ten Gegen-ständen kann die Stadt nicht überneh­men. Die Bezah­lung bei einer Erstei­ge­rung muss sofort an Ort und Stelle in bar erbracht werden. Es gelten die vor Ort ausge­leg­ten Versteigerungsbedingungen.