ULM — Im Gebiet der Handwerks­kam­mer Ulm von der Ostalb bis zum Boden­see sind derzeit fast 500 Ausbil­dungs­plät­ze in 322 Handwerks­be­trie­ben noch fürs neue Ausbil­dungs­jahr zu beset­zen. Laut aktuel­ler Studie des Insti­tuts der deutschen Wirtschaft (IW) sind bis zu 40 Prozent aller Ausbil­dungs­stel­len in Deutsch­land unbesetzt. Unter den sechs gesuch­tes­ten Berufen sind vier Handwerks­be­ru­fe. Die IW-Studie zeigt, dass der Anteil unbesetz­ter Ausbil­dungs­stel­len im Lebens­mit­tel­hand­werk beson­ders hoch ist. 

Gesucht werden insbe­son­de­re Bäcker (30 offene Lehrstel­len im Kammerge­biet) sowie Fachver­käu­fer im Lebens­mit­tel­hand­werk (11). Ebenfalls einen hohen Anteil unbesetz­ter Ausbil­dungs­stel­len verzeich­nen Beton- u