LINDAU (EVL) — Die EV Lindau Islan­ders haben sich eine neue Alter­na­ti­ve auf der Torwart­po­si­ti­on gesichert. Weil Nikita Quapp aufgrund der langwie­ri­gen Verlet­zung von Towerstars-Goalie Jonas Langmann fest zum Koope­ra­ti­ons­part­ner Ravens­burg Towerstars zurück­kehrt, wurde bei den Islan­ders eine Torhü­ter­po­si­ti­on neben Lucas Di Berar­do und Dominik Hattler vakant. Diese wird ab sofort von David Hecken­ber­ger besetzt, welcher vom EV Ravens­burg aus der Regio­nal­li­ga nach Lindau wechselt.

David Hecken­ber­ger ist für viele seiner Mannschafts­kol­le­gen kein Unbekann­ter. Aus dem Nachwuchs­be­reich des EV Ravens­burg sind die letzten Jahre einige Spieler im Oberli­gaka­der der EV Lindau Islan­ders gelan­det. Mit einigen von ihnen hat der Neuzu­gang schon zusam­men­ge­spielt oder war im Sommer­trai­ning mit dem einen oder anderen auf diver­sen Rennrad­tou­ren unter­wegs. Der Goalie hat auch schon einige Male mit den EV Lindau Islan­ders trainiert, war aber bisher noch nie für die Lindau­er im Einsatz.
Im Normall­fall hütet Hecken­ber­ger in der Regio­nal­li­ga Süd-West das Tor des EV Ravens­burg. Die Regio­nal­li­ga Süd-West musste aber wie alle anderen Amateur­li­gen pausie­ren oder den Spiel­be­trieb einstel­len. Das Pech für die einen ist das Glück für die EV Lindau Islan­ders: Hecken­ber­ger benötigt nur eine kurze Einge­wöh­nungs­pha­se und kann sich zudem der Heraus­for­de­rung Oberli­ga stellen. „Hecken­ber­ger war stets einer der Top Goalies in der Regio­nal­li­ga und hat nun die Chance sich in der Oberli­ga zu bewei­sen“, sagt Sascha Paul, Sport­li­cher Leiter der Islanders.

Der 22 Jahre alte Goalie David Hecken­ber­ger, in Weingar­ten geboren und somit aus der Region, wird für die Insel­städ­ter mit der Nummer 3 auf das Eis gehen. Hecken­ber­ger wird den EV Lindau Islan­ders ab Sonntag zur Verfü­gung stehen.

Das Auswärts­spiel der EV Lindau Islan­ders beim Deggen­dor­fer SC, welches am 18. Dezem­ber um 20 Uhr hätte statt­fin­den sollen, wurde kurzfris­tig abgesagt. Der Grund