TUTTLINGEN — Kinder und Jugend­li­che mit Inter­es­se an Mathe­ma­tik, Infor­ma­tik, Natur­wis­sen­schaf­ten und Technik (MINT) können sich ab sofort online mit ihrem Forschungs­pro­jekt zu Deutsch­lands bekann­tes­tem Nachwuchs­wett­be­werb „Jugend forscht“ anmel­den. Unter dem Motto „Mach Ideen groß!“ richtet KARL STORZ zusam­men mit der Stadt Tuttlin­gen den Regio­nal­wett­be­werb Donau-Hegau bereits zum zehnten Mal aus. Die Anmel­de­frist läuft noch bis zum 30. November.

Anmel­dung über natio­na­les Jugend-forscht-Portal

Ab sofort haben junge Menschen mit Freude und Inter­es­se an MINT-Fächern wieder die Möglich­keit, sich für den Regio­nal­wett­be­werb online anzumel­den. Über eine allge­mei­ne Anmel­de­mas­ke werden die einzel­nen Projek­te für die Region Tuttlin­gen regis­triert. Kinder und Jugend­li­che, die noch nicht volljäh­rig sind, müssen eine Bestä­ti­gung durch einen gesetz­li­chen Vertre­ter oder eine gesetz­li­che Vertre­te­rin besit­zen. Für die Anmel­dung selbst sind zunächst das Thema und eine kurze Beschrei­bung des Projekts ausrei­chend. Im Januar 2023 gilt es dann, eine schrift­li­che Ausar­bei­tung einzu­rei­chen. Am 9. und 10. Febru­ar findet der mit Spannung erwar­te­te Regio­nal­wett­be­werb Donau-Hegau − nach heuti­gem Stand wieder als Präsenz­ver­an­stal­tung − statt. Wer hier gewinnt, tritt auf Landes­ebe­ne an. Dort quali­fi­zie­ren sich wieder­um die Besten für das Bundes­fi­na­le Mitte Mai 2023.

Teilnah­me­be­din­gun­gen

Am Wettbe­werb können Kinder und Jugend­li­che bis 21 Jahre teilneh­men. Jünge­re Schüle­rin