Biber­ach — 3,2 Tonnen Schüt­zen­fest­bier wechsel­ten am Mittwoch, 22. Juli 2020 auf dem Gigel­berg im Stelen-Park den Besit­zer. Bei dieser Menge an Bier ging sogar der Rettungs­wa­gen, in dem die Schüt­zen­di­rek­ti­on das Festbier der Berg Braue­rei trans­por­tiert hatte, in die Knie.

Zur feier­li­chen Schüt­zen­fest­bier-Spenden­über­ga­be versam­mel­ten sich der Erste Bürger­meis­ter und Hospi­tal­ver­wal­ter Ralf Miller, Dr. Chris­ti­an von Tirpitz, Chefarzt Innere des Sana Klini­kums Biber­ach, Thomas Schil­ling, Leiter DRK Bereit­schaft Biber­ach, Stefan Ries, Pflege­di­rek­tor Sana Klini­kum Biber­ach, Schüt­zen­di­rek­tor und Geschäfts­füh­rer DRK-Rettungs­dienst Micha­el Mutsch­ler und der Erste Vorsit­zen­de der Stiftung Schüt­zen­di­rek­ti­on Rainer Fuchs.

Der Erste Vorsit­zen­de Rainer Fuchs eröff­ne­te die Überga­be: “Das Biber­acher Schüt­zen­fest ist auch eine Zeit der guten und schönen Gesten. Es ist ein guter Anlass sich bei beson­de­ren Menschen zu bedan­ken. Dieses Jahr geht ein beson­de­rer Dank an all die Pflege­kräf­te im Sana-Klini­kum Biber­ach und an die DRK Bereit­schaft Biber­ach, die das ganz Jahr über „ihren Mann / ihre Frau“ stehen, aber gerade in der Corona-Zeit sehr viel geleis­tet und beherzt zugegrif­fen haben. Mit dieser Geste möchten wir nicht nur Danke sagen, sondern diese Menschen auch grüßen. Wir freuen uns, dass es diese Mannschaft gibt!“

Die Idee der Festbier­spen­de von Herrn Zimmer­mann, Inhaber der Berg Braue­rei griffen die Stiftung Schüt­zen­di­rek­ti­on und die Stadt Biber­ach sehr gerne auf – nach dem Motto: „Hand in Hand – für die Menschen in der Stadt“.

Dr. Chris­ti­an von Tirpitz, Chefarzt Innere, zeigte sich völlig gerührt über dieses tolle Zeichen von Schüt­zen­di­rek­ti­on und Stadt.: „Es ist schön zu wissen, wie Ihr zu uns steht; wie die Stadt Biber­ach mit seinen Berufs­grup­pen zusam­men­ge­hört. Es gestal­tet sich gerade etwas schwie­rig, die Boni für die Mitar­bei­ter auszu­zah­len. Daher bedan­ken wir uns für diese großar­ti­ge Geste, mit der Sie Wertschät­zung übermit­teln!

Auch der Geschäfts­füh­rer DRK-Rettungs­dienst Micha­el Mutsch­ler schloss sich dem Dank an Schüt­zen­di­rek­ti­on und Bergbraue­rei an. Sein beson­de­res Danke­schön ging an die „Sana“: „Die stres­si­ge Zeit ist vorbei. Wir sind wieder auf Normal­be­trieb. Die Situa­ti­on, die wir hatten, war eine inten­si­ve Zeit. Die Schnitt­stel­le DRK und Sana hat wunder­bar funktio­niert.“

Bevor die wertvol­le Festbier­la­dung Richtung DRK und Sana Klini­kum rollte, bedank­te sich auch der Erste Bürger­meis­ter und Hospi­tal­ver­wal­ter Ralf Miller: „Dieser LKW voll Energie geht als großes Danke­schön an das DRK und an die Kranken­haus­mann­schaft! Hoffen wir, dass diese Krise bald ein Ende hat.“