Berlin (AFP) — Um die Einkaufs­stra­ßen in vielen deutschen Städten steht es seit langem nicht gut — zur Online-Konkur­renz und der Corona-Krise kommt nun mancher­orts die Schlie­ßung großer Kaufhäu­ser von Karstadt oder Kaufhof hinzu. Der Deutsche Städte­tag lobte am Diens­tag die geplan­te Sanie­rung der insol­ven­ten Waren­haus­ket­te und den von der Gläubi­ger­ver­samm­lung abgenick­ten Insol­venz­plan. Gleich­zei­tig warnen die Kommu­nen vor den Folgen der verblei­ben­den Filial­schlie­ßun­gen für die Innenstädte.

“Von den 172 Filia­len können voraus­sicht­lich 126 Stand­or­te geret­tet werden. Darüber sind wir sehr froh, denn das sichert Arbeits­plät­ze und die Nahver­sor­gung für die