RAVENSBURG –  Am Donners­tag, 25. März von 19 bis 20.30 Uhr bietet die Freiwil­li­genagen­tur Ravens­burg eine kosten­lo­se Online-Fortbil­dung in Form einer Video­kon­fe­renz zum Thema vorsor­gen­de Verfü­gun­gen an. Eine Anmel­dung ist erforderlich.

Referent Jürgen Pippir engagiert sich schon seit sieben Jahren ehren­amt­lich bei der Freiwil­li­genagen­tur. Insbe­son­de­re infor­miert er zum Thema vorsor­gen­de Verfü­gun­gen, wie die Patien­ten­ver­fü­gung, die Vorsor­ge­voll­macht oder die Betreu­ungs­ver­fü­gung. “Diese Themen sind nicht nur für ältere Mitmen­schen wichtig, sondern werden immer dann relevant, wenn jemand aufgrund eines Unfalls oder einer Erkran­kung nicht mehr selbst entschei­den kann”, sagt Sophie Bader, Leite­rin der Freiwil­li­genagen­tur, die die Fortbil­dung mit Pippir moderie­ren wird. “Liegt dann keine Vorsor­ge­voll­macht oder Betreu­ungs­ver­fü­gung vor, darf nicht automa­tisch, wie irrtüm­lich oft angenom­men z. B. der Ehepart­ner über den Partner entschei­den. Zum Schutz des Betrof­fe­nen wird dann eine Betreu­ung vom Betreu­ungs­ge­richt angeord­net, was meist unerwünscht ist.

Diese Fortbil­dung hätte Ende Januar im Rahmen der Fortbil­dungs­rei­he “Ehren­amt im Fokus” im Senio­ren­treff statt­fin­den sollen und musste coronabe­dingt abgesagt werden. Nun sollen Inter­es­sier­te die Möglich­keit haben, sich online per Video­kon­fe­renz zu diesem wichti­gen Thema zu informieren.

Wer für den Ernst­fall gerüs­tet sein will, kann sich ab sofort anmel­den. Teilneh­mer können auch Fragen stellen. Den Link zur Teilnah­me an der Video­fort­bi­dung erhal­ten Inter­es­sier­te nach der Anmeldung.

Info:

Online-Fortbil­dung “Vorsor­gen­de Verfü­gun­gen”. Anmel­dung unter be@ravensburg.de oder Tel. 0751 82–234.

Anmel­de­schluss: Diens­tag, 23. März.