OCHSENHAUSEN — Beim Benedik­tus­fest in Ochsen­hau­sen waren auch Gäste aus Subia­co, der Wiege des Benedik­ti­ner­or­dens, in der oberschwä­bi­schen Stadt zu Gast. Nach einer corona-beding­ten Zwangs­pau­se von zwei Jahren freuten sich das Partner­schafts­ko­mi­tee und Bürger­meis­ter Andre­as Denzel außer­or­dent­lich, wieder eine Delega­ti­on aus der italie­ni­schen Partner­stadt begrü­ßen zu dürfen. Beson­ders freuten sich die Oberschwa­ben auf Bürger­meis­ter Domeni­co Petri­ni, der erst im Oktober des vergan­ge­nen Jahres gewählt worden war. „Es war schön, meinen Amtskol­le­gen nun endlich auch persön­lich kennen­zu­ler­nen,“ so das Ochsen­hau­ser Stadtoberhaupt.

Nach einem herzli­chen Empfang im Rathaus verbrach­ten die Subla­cen­ser Besucher mit der Vorsit­zen­den des dorti­gen Partner­schafts­ko­mi­tees, Annali­sa Pistoia, an der Spitze, den ersten Abend in ihren Gastfa­mi­li­en. Beglei­tet von Ochsen­hau­ser Komitee-Mitglie­dern stand am folgen­den Tag ein Ausflug nach Lindau auf dem Programm. Dort erfuh­ren die Gäs