BIBERACH – Unter dem Motto „Texte, Reime und Gedich­te — Poetry, Spoken Word und Kabarett“ kommt die kulti­ge Biber­acher Lesebüh­ne – unter Einhal­tung aller Hygie­ne­re­geln – aus ihrem Dornrös­chen­schlaf zurück. Am Donners­tag, 22. Oktober, ab 20 Uhr gibt es nach langer Pause wieder feins­te Unter­hal­tung aus dem Poetry- und Kabarett­kos­mos im Museums-Foyer.

In entspann­ter Sofatalk-Atmosphä­re präsen­tiert Modera­tor und Organi­sa­tor Tobias Meinhold vom KultuRe­ser­voir skurri­le Geschich­ten, herzzer­rei­ßen­de Prosa, Lyrik zum Nachden­ken, aber auch eine große Porti­on Comedy – dieses Mal mit dem Freibur­ger Duo „Einfach so“ und dem mehrfa­chen Finalist der deutsch­spra­chi­gen Slam Meister­schaf­ten Rainer Holl aus Leipzig. Mit ihrer origi­nel­len Mischung aus Poetry Slam, Kabarett und Musik bringen sie die Zuschau­en­den in eine Welt voller Absur­di­tä­ten, Alltags­weis­hei­ten, Tiefe und Humor.

Die Biber­acher Lesebüh­ne findet seit 2015 regel­mä­ßig statt und ist eine Koope­ra­ti­on zwischen dem Museum Biber­ach, dem Kultur­amt und dem KultuRe­ser­voir.

Persön­li­cher Ticket-Vorver­kauf telefo­nisch unter 51 331. Ein ermäßig­tes Ticket für Schüler und Studen­ten kostet zwölf Euro. Der Normal­preis für ein Ticket beträgt 15 Euro. Restkar­ten können an der Abend­kas­se erwor­ben werden. Weite­re Infor­ma­tio­nen sind unter www.kultureservoir.com oder www.museum-biberach.de erhält­lich.